Ausgewählte Bücher

Wähl ein Buch der Liste aus und erstell ein Video!

Belletristik

Ein Regenschirm für diesen Tag © Wilhelm Genazino © Carl Hanser 1. Ein Regenschirm für diesen Tag, von Wilhelm Genazino. München : Hanser, 2001. 173 S.
ISBN 978-3-446-20049-4
Brasilianische Ausgabe: Um guarda-chuva para o dia de hoje

Geld verdienen kann man mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten. Zum Beispiel als Probeläufer für englische Luxushalbschuhe. Genazinos Held durchstreift auf diese Weise die Stadt, trifft auf seine zahlreichen früheren Freundinnen und betrachtet die Welt. Ein modernes Exemplar der Spezies Flaneure und Lustwandler - auf leichte, witzig-ironische Weise beschrieben.




Die Klavierspielerin © Elfriede Jelinek © Rowohlt 2. Die Klavierspielerin, von Elfriede Jelinek. Reinbek bei Hamburg : Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 2004. 284 S.
ISBN 978-3-499-23925-0
Brasilianische Ausgabe: ​A pianista

Von ihrer Mutter wurde sie unerbittlich zur Pianistin gedrillt. Und nun findet die Klavierlehrerin Erika Kohut nicht mehr aus der Isolation heraus. Unfähig, sich auf das Leben einzulassen, wird sie zur Voyeurin. Als einer ihrer Schüler ein Liebesverhältnis mit ihr anstrebt, erkennt sie, dass sie nur noch im Leiden und in der Bestrafung Lust empfindet.




Alle Tage © Terézia Mora © btb 3. Alle Tage, von Terézia Mora. München : btb, 2010. 662 S.
ISBN 978-3-442-74101-4
Brasilianische Ausgabe: ​Todo dia

Ein junger Mann kann nicht mehr in seine osteuropäische Heimat zurückkehren – dort wird Krieg geführt. Er lebt am gesellschaftlichen Rand einer großen deutschen Stadt und ist ein Genie im Erlernen von Sprachen, obwohl er ein nur geringes Interesse daran hat, überhaupt zu sprechen. Höllenfahrt und Passionsgeschichte: Terézia Mora hat einen großen Roman (einen Großstadtroman) geschrieben, der seine Helden in tiefe Abgründe stößt und dennoch nicht böse endet.



Atemschaukel © Herta Müller © Fischer 4. Atemschaukel, von Herta Müller. Frankfurt, M. : Fischer-Taschenbuch-Verl., 2012. 369 S.
ISBN 978-3-596-51203-4
Brasilianische Ausgabe: ​Tudo o que tenho levo comigo

Rumänien, Januar 1945. »Es war 3 Uhr in der Nacht, als die Patrouille mich holte. Die Kälte zog an, es waren -15° C.« So beginnt der erschütternde Bericht eines jungen Mannes, der in ein russisches Straflager verschleppt wird – so wie 60000 andere Rumäniendeutsche, von deren Schicksal Herta Müller in diesem ungeheuren Buch erzählt. In Gesprächen mit dem verstorbenen Dichter Oskar Pastior und anderen Überlebenden der Lager hat sie den Stoff gesammelt – und zu überwältigender Literatur geformt.



Das Geheimnis des Kalligraphen © Rafik Schami © dtv 5. Das Geheimnis des Kalligraphen, von Rafik Schami. München : Dt. Taschenbuch-Verl., 2014. 548 S.
ISBN 978-3-423-14291-5
Brasilianische Ausgabe: ​O segredo do calígrafo

Ein Gerücht breitet sich aus wie ein Lauffeuer in den verwinkelten Gassen der Altstadt von Damaskus: Die schöne Nura soll ihren Mann, den berühmten Kalligraphen Hamid Farsi, verlassen haben. Unerhört im Jahr 1957 in Syrien. Warum sollte sie ein Leben aufgeben, um das viele sie beneiden? Wurde sie womöglich von den Gegnern ihres Mannes entführt? Schließlich arbeitet Farsi an einer radikalen Reform der arabischen Sprache. Dass sein ehrgeiziges Projekt in den Augen der religiösen Fundamentalisten höchst frevelhaft ist und ihn in Lebensgefahr bringt, übersieht er in seinem Eifer. Ebenso, dass sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung entsponnen hat zwischen seiner vernachlässigten Ehefrau und seinem Lehrling Salman, einem Christen ...

Die Ausgewanderten © W. G. Sebald © Carl Hanser 6. Die Ausgewanderten : vier lange Erzählungen, von W. G. Sebald. München : Hanser, 2013. 350 S.
ISBN 978-3-446-24383-5
Brasilianische Ausgabe: ​Os emigrantes : quatro narrativas longas

Endlich in einer Neuausgabe: Sebalds vielgerühmtes Meisterwerk über vier Auswanderer. Aus Gesprächen mit deren Freunden, aus Erinnerungen, aus Tagebüchern und Fotoalben sowie aus Besuchen der Schauplätze ihrer Leben rekonstruiert der Ich-Erzähler die teils fiktiven Biografien dieser vier Männer. Ihre Wege führen aus dem provinziellen Deutschland hinaus in die Schweiz, nach Frankreich und England und bis in die fernen Wunderstädte New York und Jerusalem, bevor sie im Alter schließlich an ihrer Vergangenheit zerbrechen. Dabei erzählt Sebald indirekt auch von sich selbst - von seinem Schmerz über das Schicksal dieser Menschen, von seiner Trauer über die deutsche Vergangenheit.


Wie der Soldat das Grammofon repariert © Saša Stanišić © btb 7. Wie der Soldat das Grammofon repariert, von Saša Stanišić. München : btb, 2010. 442 S.
ISBN 978-3-442-74169-4
Brasilianische Ausgabe: ​Como o soldado conserta o gramofone

Als der Bürgerkrieg in den 90er Jahren Bosnien heimsucht, flieht der junge Aleksandar mit seinen Eltern in den Westen. Rastlos neugierig erobert er sich das fremde Deutschland und erzählt mit unbändiger Lust die irrwitzigen Geschichten von damals, von der großen Familie und den kuriosen Begebenheiten im kleinen Višegrad. Aleksandar fabuliert sich die Angst weg und „Die Zeit, als alles gut war“ wieder herbei.



Jugendliteratur

Momo © Michael Ende © Thienemann 8. Momo oder die seltsame Geschichte von der Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte, von Michael Ende. Stuttgart ; Wien : Thienemann, 2013. 281 S.
ISBN 978-3-522-20187-2
Brasilianische Ausgabe: Momo e o senhor do tempo ou a extraordinária história dos ladrões de tempo e da criança que trouxe de volta às pessoas o tempo roubado

Das kleine Mädchen Momo lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann.

Tintenherz © Cornelia Funke © Oetinger 9. Tintenherz, von Cornelia Funke. Hamburg : Oetinger-Taschenbuch, 2010. 573 S.
ISBN 978-3-8415-0012-0
Brasilianische Ausgabe: ​Coração de tinta

Ein unheimlicher Gast taucht nachts bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo mit Meggie zu ihrer Tante Elinor und versteckt das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt. Ein Abenteuer, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.


Iwein Löwenritter © Felicitas Hoppe © Fischer 10. Iwein Löwenritter, von Felicitas Hoppe. Frankfurt, M. : Fischer-Taschenbuch-Verl., 2011. 249 S.
ISBN 978-3-596-80740-6
Brasilianische Ausgabe: Ivã, o cavaleiro do leão

Iwein ist jung, er ist stark und er ist ein Ritter – der Beste der Besten! So gewinnt er auch das Herz der schönen Laudine. Bis zu seinem Lebensabend könnte er nun glücklich sein, an der Seite seiner Frau und als Herrscher vom Land Nebenan. Aber muss ein Ritter nicht weiter kämpfen, um sich zu beweisen? Iwein zieht aus und stürzt sich in die Abenteuer. Er kämpft mit Drachen, gewinnt einen Löwen zum Freund und besiegt sogar einen Riesen. Doch das größte aller Abenteuer wartet noch auf ihn.

Comic

Der Boxer © Reinhard Kleist © Carlsen 11. Der Boxer : die wahre Geschichte des Hertzko Haft, von Reinhard Kleist. Hamburg : Carlsen, 2012. 193 S.
ISBN 978-3-551-78697-5
Brasilianische Ausgabe: ​O boxeador : a história real de Hertzko Haft

Reinhard Kleist erzählt das unglaubliche, aber wahre Leben des jüdischen Boxers Hertzko Haft, der im Konzentrationslager von seinen Bewachern zum Faustkampf gezwungen wurde und daraus seine Überlebensstrategie machte. Nachdem Reinhard Kleist mit "Cash" und "Castro" bereits zwei sehr erfolgreiche grafische Biografien gezeichnet hat, geht er nun einen Schritt weiter.


Wir können ja Freunde bleiben © Mawil © Reprodukt 12. Wir können ja Freunde bleiben, von Mawil. Berlin : Reprodukt, 2005. 63 S.
ISBN 978-3-938511-16-9
Título original: Mas podemos continuar amigos…

Ob es nun Begegnungen mit dem anderen Geschlecht oder das Leben in der Plattenbausiedlung sind – Mawil versteht es wie kaum ein anderer deutscher Zeichner, die Leser mit seinen dynamischen, schwarzweißen Zeichnungen in den Bann zu ziehen und sie ein Stück seiner Welt miterleben zu lassen.