Der Workshop ist das Resultat der Zusammenarbeit zwischen dem Festival, Berlinale Talents, dem Goethe-Institut und der Fédération Internationale de la Presse Cinématographique (FIPRESCI) und soll zur Ausbildung von lusophonen Filmkritikern beitragen, sowie Möglichkeiten des Austauschs zwischen den Ländern im Bereich der Kultur schaffen. Des Weiteren verfolgt der Workshop das Ziel die kulturellen Beziehungen zwischen den beteiligten Ländern zu stärken und auszubauen. Unter der Leitung von drei Tutoren nehmen die Journalisten am Festivalprogramm, Seminaren, Runden Tischen und Meisterklassen teil, um daraus journalistische Texte zu entwickeln.

Filmkritiken

Filmkritiker

Álvaro André Zeini Cruz

​Álvaro André Zeini Cruz

Álvaro André Zeini Cruz lebt in Campinas und promoviert an der dortigen Universität in Multimedia. Zuvor absolvierte er einen Forschungsaufenthalt in Leeds (England). Er war bereits Drehbuchautor für das Fernsehen und drehte einige Kurzfilme. Zudem schreibt er Kritiken für unterschiedliche Publikationen und lehrt Audiovisuelle Produktion und PR an der Privaten Hochschule FIB - Faculdades Integradas de Bauru.

Juliana Costa

​Juliana Costa

Juliana Costa lebt in Porto Alegre und graduierte in Erziehungswissenschaften. Sie ist in der Filmforschung, insbesondere zu Gender und Bildung im Film, tätig. 2016 gründete sie den Filmklub Academia das Musas, der sich in der Erforschung und Verbreitung von Filmen von Frauen betätigt. Sie ist Herausgeberin und Autorin des filmkritischen Fanzine Zinematógrafo und gehört der Kritikervereinigung des Bundesstaats Rio Grande do Sul ACCIRS an.

Leonel Matusse Júnior

​Leonel Matusse Júnior

Leonel Matusse Júnior lebt in Maputo und ist ausgebildeter Journalist. Zeit seines Berufslebens veröffentlicht er in den unterschiedlichsten Medien Reportagen zu Kunst und Kultur. Seit 2016 schreibt er für das Feuilleton des Jornal de Notícias, der 1926 gegründeten größten und ältesten Zeitung Mosambiks. Im Journalismus sieht er die Möglichkeit, inspirierende Geschichten weiterzugeben.

​Mariana Souza da Silva

​Mariana Souza da Silva

Mariana Souza da Silva lebt in Recife und studiert Film und Audiovisuelle Kunst an der Universidade Federal de Pernambuco. Als schwarze lesbische Frau sieht sie in ihrer Tätigkeit eine Möglichkeit, jahrzehntelang ausgeblendete Themen auf die Tagesordnung zu bringen. Seit zwei Jahren schon arbeitet sie als Kritikerin und Filmkuratorin. 2017 war sie Teilnehmerin der Filmkritikwerkstatt des Festivals Janela Internacional de Cinema in Recife. 2018 arbeitete sie im Kuratorengremium des Internationalen Autorinnenfilmfestivals FINCAR.

​Ricardo Lisboa

​Ricardo Lisboa

Ricardo Lisboa lebt in Lissabon und absolvierte Regie und Dramatik an der Escola Superior de Teatro e Cinema. Er arbeitet im Programmbereich des Internationalen Filmfestivals IndieLisboa, als freier Kurator des Festivals Reverso sowie der Calouste-Gulbenkian-Stiftung und Mitarbeiter anderer Festivals und Filmschauen. Er schreibt Filmkritiken für die von ihm mitbegründete und betriebene Website À pala de Walsh. Darüber hinaus drehte er einige experimentelle Kurzfilme und Videoessays.

​Susy Freitas

​Susy Freitas

Susy Freitas lebt in Manaus und besitzt einen Master in Kommunikationswissenschaften der Universidade Federal do Amazonas. Sie war Teilnehmerin einiger Werkstätten für Film, Drehbuch und Dokumentarfilm, sowie Leiterin mehrerer Filmkritikwerkstätten für Graduierende. Seit 2013 schreibt sie für die Website Cine Set. 2017 wurde sie als erste Vertreterin des Bundesstaats Amazonas Mitglied der Brasilianischen Filmkritikervereinigung Abraccine.

Archiv