Dialoge 20-13 - Kolkata von Sasha Waltz / Padmini Chettur / Mahler Chamber Orchestra Foto: Martin Wälde

Kultur erleben

Wir fördern den Kulturaustausch zwischen Deutschland und Brasilien, indem wir mit Partnern Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Filmreihen, Seminare und Workshops initiieren, bei denen es um die gemeinsame künstlerische Produktion, Rezeption und Reflexion geht. Dabei greifen wir aktuelle Fragestellungen aus deutscher und brasilianischer Perspektive auf und fördern die Vernetzung von Akteuren aus beiden Ländern.

Aktuelle Projekte

Agora é com elas

Agora é com elas

Schriftstellerinnen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Deutschland und Peru diskutieren über das Verhältnis von Literatur und Gesellschaft heute.

Die Kronen mehrere Laubbäume von unten fotografiert Foto (Detail): © Adobe

Ecológicas

Plastik in den Ozeanen, Waldbrände am Amazonas und andere Katastrophe. Wir sammeln hier Fragen zum Klimawandel und zur globalen Nachhaltigkeitsdebatte mit Stimmen von Expert*innen aus verschiedenen Ländern.

Tramas democráticas

Das Projekt bringt südamerikanische und deutsche zivilgesellschaftlichen Initiativen, die im Bereich der digitalen Demokratie tätig sind, zusammen.

Kreative Prozesse über Distanz

Wie können wir in einer Pandemie von globalem Ausmaß Formen künstlerischen Austausches schaffen, die trotz Entfernung nur durch technische Plattformen kreative Zusammenarbeit ermöglichen? Eine Annäherung an diese Frage ist das Ziel der Initiative Kreative Prozesse über Distanz der Goethe-Institute in Südamerika.

Das Jahrhundert der Frauen

Im Rahmen von „Das Jahrhundert der Frauen“ sprechen Akteur*innen, Expert*innen und Künstler*innen über den Kampf gegen die Gewaltspirale.  

pausezuhause BRT Goethe-Institut Peru

#PAUSEZUHAUSE

Jeden Monat stellen die Goethe-Institute La, Paz, Lima, Porto Alegre, Sao Paulo und Santiago deutsche Literatur vor.

 Grafik: Tobias Schrank © Goethe-Institut

Berlinale-Blogger 2021

Kein roter Teppich auf der 71. Berlinale – aber zwölf Filmjournalist*innen aus neun Ländern freuen sich auf eine Online-Filmauswahl. Hier präsentieren sie ihre cineastischen Entdeckungen und ihren Blick auf das Filmfestival im Corona-Jahr.

Abre-te Código

Abre-te Código ist ein Hackathon mit offenen Daten von Kulturinstitutionen - Museen, Archive und Kulturzentren. 

Intellektuelle und Künstler*innen weltweit zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie

Danachgedanken

Was bedeutet die Corona-Krise für jeden einzelnen Menschen und für unsere Gesellschaft? Intellektuelle und Künstler*innen weltweit beantworten für das Projekt „Danachgedanken“ diese Frage – mit Blick auf das Jetzt und mit Blick auf eine Zeit danach. Den Anfang macht die indische Historikerin Romila Thapar.

Latitude - Machtverhältnisse umdenken Foto (Ausschnitt): © Getty Images, Logo: Tobias Schrank

Machtverhältnisse umdenken
Latitude

Das Goethe-Institut lädt Expert*innen und Kreative weltweit zum Austausch über koloniale Machtverhältnisse, ihre Folgen und vor allem ihre Überwindung ein: in Diskursen, Interviews, Meinungsartikeln und Kunstprojekten. Für eine entkolonialisierte und antirassistische Welt.

Deutschland #nofilter © Omar Sotillo Franco/Unsplash, bearbeitet von Goethe-Institut

Unterwegs in Deutschland

Was koche ich, wenn am Ende des Monats der Kühlschrank leer ist? Wie rette ich nebenbei die Welt? Und wie überlebe ich das Studium? Auf goethe.de/deutschlandnofilter findet Ihr Tipps, Kuriositäten und witzige Geschichten über das Leben in Deutschland.

Zeitgeister

Diesseits des Populismus

In globalen Gesprächen zwischen  Budapest, Kairo, Brasilia, Nairobi, Moskau, Salzburg und Zürich stellen wir gängige Erzählungen der Populisten in unterschiedlichen Ländern zur Debatte.

Posthumanismus © Stefanie Sixt

Post-Humanismus

Welche ethischen, sozialen und politischen Fragen stellen sich, wenn Automatisierung und künstliche Intelligenz die Arbeitswelt revolutionieren?

Digital Souverän Design: © ZKM Karlsruhe

Digital Souverän

Wie behaupten wir uns in der digitalen Gesellschaft? Welche Tools müssen wir beherrschen, welche Fähigkeiten lernen? Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und das Goethe-Institut liefern gemeinsam Antworten.

Rachel Leah Jones Rachel Leah Jones | © Philippe Bellaiche

Cut it out

Regisseure aus 20 Ländern erstellen Filme gegen Zensur. Jeder Film, maximal 45 Sekunden lang, setzt ein Zeichen der Solidarität mit Menschen in all jenen Ländern, die unter der Einschränkung von Meinungsfreiheit leiden.

Talent Press © Berlinale

Talent Press Rio

Sechs portugiesischsprachige Journalisten, vier Brasilianer, ein Portugiese und ein Mosambikaner, berichten vom Internationalen Filmfestival in Rio 2018.

Inspirador © Goethe-Institut

Inspirador 1.3

Der Inspirador 1.3, ist ein Handbuch über nachhaltiges Arbeiten im Kulturmanagement. Dafür wurden vorbildliche Initiativen für kreatives, inklusives und nachhaltiges Handeln erfasst. Derzeit wird das Handbuch in drei Sprachen angeboten.

Animiertes DJ Mischpult © Goethe-Institut | Illustration: DOON 東

Aktuelle Musik aus Deutschland

Im Oktober Popcast stellt Moderatorin Angie Portmann Musik von Glasgow Coma Scale, Gudrun Gut und Mabe Fratti, Keshavara, Faust sowie Thala vor. Gemeinsam mit Zündfunk, dem Szenemagazin des bayerischen Rundfunks, präsentieren wir jeden Monat Neues abseits der Charts.

Themenarchiv Humboldt

Recherchieren Sie im Themenarchiv der Kulturzeitschrift für den Dialog mit Lateinamerika und der Iberischen Halbinsel.

Goethe-Institut Goethe Institut

Theaterbibliothek

Das Goethe-Institut fördert seit vielen Jahren die Verbreitung zeitgenössischer deutscher Dramatik im Ausland.
 

Top