Dialoge 20-13 - Kolkata von Sasha Waltz / Padmini Chettur / Mahler Chamber Orchestra Foto: Martin Wälde

Kultur erleben

Wir fördern den Kulturaustausch zwischen Deutschland und Brasilien, indem wir mit Partnern Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Filmreihen, Seminare und Workshops initiieren, bei denen es um die gemeinsame künstlerische Produktion, Rezeption und Reflexion geht. Dabei greifen wir aktuelle Fragestellungen aus deutscher und brasilianischer Perspektive auf und fördern die Vernetzung von Akteuren aus beiden Ländern.

Aktuelle Projekte

blauer Hintergrund mit grünen geometrischen Formen als visuelle Identität des Projekts

Museu Portátil

Museu Portátil ist ein kostenloses Handbuch für Kunst- und Kulturinstitutionen GLAM (Galerien, Bibliotheken (Libraries), Archive und Museen), die ihre Bestände und Objekte kostengünstig und eigenständig digitalisieren und verfügbar machen wollen.
 

Das Jahrhundert der Frauen

Im Rahmen von „Das Jahrhundert der Frauen“ sprechen Akteur*innen, Expert*innen und Künstler*innen über den Kampf gegen die Gewaltspirale.  

Invenção & Imaginação

Erfindung & Fantasie

Die internationale Veranstaltung "Erfindung & Fantasie" versucht in vier Diskussionsrunden, Brücken zwischen den Praktiken und Experimenten von vier französischen und deutschen Autoren und Denkern zu schlagen: Marie Curie, Jules Verne, Fritz Lang und Johannes Kepler.
 

Vergangene Projekte

A casa é sua

Diese Ausstellung zeitgenössischer Kunst soll eine neue und zeitgemäße Herangehensweise an das Problem Fremdenfeindlichkeit fördern.

International Museum Conference Rio © Goethe-Institut Rio de Janeiro

Museumskonferenz

Die Konferenz hatte zum Ziel, einen Raum für den Wissensaustausch zwischen Museumsfachleuten aus Südamerika und Europa zu fördern und insbesondere Konzepte zu entwickeln, die Naturkunde- und Völkerkundemuseen in schwierigen Zeiten auf die Zukunft vorbereiten. 
 

Agora é com elas

Agora é com elas

Schriftstellerinnen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Deutschland und Peru diskutieren über das Verhältnis von Literatur und Gesellschaft heute.

Entre:dramaturgismos

entre:dramaturgismos hat das Publikum eingeladet, über die Praxis der Dramaturgie im Theater in verschiedenen Kontexten nachzudenken.

Kreative Prozesse über Distanz

Wie können wir in einer Pandemie von globalem Ausmaß Formen künstlerischen Austausches schaffen, die trotz Entfernung nur durch technische Plattformen kreative Zusammenarbeit ermöglichen? Eine Annäherung an diese Frage ist das Ziel der Initiative Kreative Prozesse über Distanz der Goethe-Institute in Südamerika.

Über.Leben.Schreiben

Deutschsprachige Autorinnen und Autoren stellen im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe Romane vor, in denen sie sich mit Krisen auseinandersetzen und Zukunftsvisionen bzw. Dystopien entwerfen.

Laboratórios do Sensível © Goethe-Institut

Laboratórios do Sensível

Ausgangspunkt vom Projekt Laboratorien der Sensibilität ist der Dialog zwischen ästhetischen und ethischen Praktiken von Frauen und ökofeministischem Denken.

Tramas democráticas

Das Projekt bringt südamerikanische und deutsche zivilgesellschaftlichen Initiativen, die im Bereich der digitalen Demokratie tätig sind, zusammen.

Inspirador © Goethe-Institut

Inspirador 1.3

Guia de sustentabilidade em gestão cultural, o Inspirador 1.3 continua mapeando iniciativas que servem como modelos para práticas criativas, inclusivas e sustentáveis, atualmente disponível em três idiomas.

Abre-te Código

Abre-te Código war ein Hackathon mit offenen Daten von Kulturinstitutionen - Museen, Archive und Kulturzentren. 

Echos des Südatlantiks

Wie steht es um das Atlantische Dreieck im 21. Jahrhundert? Welche Position wird Europa gegenüber Afrika und Südamerika einnehmen, nachdem es 500 Jahre lang in unterschiedlichen Nuancen die Rolle der kolonialen Hegemonialmacht gespielt hat? 

Episoden des Südens

Zwischen 2015 und 2017 erkundete das Projekt Episoden des Südens alternative Sichtweisen und Epistemologien aus dem globalen Süden: Wie können wir unser Gedankengut dekolonisieren? Welche künstlerischen Zukunftsvisionen entstehen in Afrika? Welche Utopien kann man im Regenwald (er)finden?

Unidas: Frauen im Dialog no logo pt © TANTO Criações Compartilhadas

Unidas: Frauen im Dialog

UNIDAS: Frauen im Dialog hat das Ziel, Frauen verschiedenster Herkunft und mit unterschiedlichsten Geschichten zu mobilisieren, um gemeinsam Ideen und Strategien für den andauernden Kampf der Gleichstellung der Geschlechter zu entwickeln.

enTocar Danças: territórios em gira

enTocar Danças

In der Begegnung und in der Andersartigkeit geht eine Gruppe von Künstlern auf die Suche nach mobilisierenden Erfahrungen des Tanzes in der Zeit der Pandemie.

Talent Press © Berlinale

Talent Press Rio

Sechs portugiesischsprachige Journalisten, vier Brasilianer, ein Portugiese und ein Mosambikaner, berichten vom Internationalen Filmfestival in Rio 2018.

Top