Flávia Meireles

Künstlerin, fest angestellte Kunst-/Tanzlehrerin am CEFET-RJ, Mitbegründerin der Forschungsgruppe Temas de Dança. Doktor in Kommunikation und Kultur (PPGCOM/UFRJ), Master in Visueller Kunst (PPGAV/UFRJ) und Abschluss in Tanz an der Hochschule Angel Vianna (RJ). Forscherin im Bereich Queer Studies, Dekoloniale Feminismen und kulturelle Transformationen (QDFCT) an der Justus-Liebig Universität (Deutschland). Ihre Dissertation Soziale Bewegungen und künstlerische Kontexte: Kämpfe um Körper und Land im neoliberalen Kapitalismus entsteht aus ihrem Interesse für Brasilien und Lateinamerika, insbesondere für urbane indigene Bewegungen und die Berührungspunkte zwischen Geschlechter- und Sexualitätspolitiken in ihren ethnisch-rassischen Kreuzungen mit den Studien des Weißseins. Mit einer künstlerischen und pädagogischen Karriere mit vielen Einladungen und Preisen bewegt sich Flávia in den Bereichen Tanz, Kino und bildende Kunst.

Top