Sibel Kekilli

Sibel Kekilli ist eine vielfach ausgezeichnete Schauspielerin. Mit ihrem Filmdebüt „Gegen die Wand“ (2004) erhielt sie zahlreiche nationale und internationale Preise, darunter auch der Deutsche Filmpreis für die Beste Hauptdarstellerin oder Best Actress beim Santa Barbara International Film Festival. Es folgten weitere ausgezeichnete Produktionen wie "Winterreise", "Eve Dönüs", oder der TV Mehrteiler "Gier".

Als beste Schauspielerin wurde Sibel Kekilli 2010 für ihre Rolle in dem Kinofilm „Die Fremde“ u.a. zum zweiten Mal mit dem Deutschen Filmpreis sowie beim Tribeca Film Festival in New York geehrt. „Die Fremde“ ging auch als deutscher Beitrag für eine der begehrten Oscar-Nominierungen in der Kategorie „Bester nicht englischsprachiger Film“ ins Rennen.

Neben weiteren Filmrollen, wie etwa die erfolgreiche Komödie „What a Man“ (2011), ermittelte Sibel Kekilli von 2010 bis 2017 als Kommissarin im Kieler „Tatort“ und erlangte durch ihre Rolle der Shae in der HBO Erfolgsserie „Game of Thrones“ weltweite Bekanntheit.

Abseits der Schauspielerei engagiert sich Sibel Kekilli für Frauenrechte. So ist sie seit Jahren Botschafterin von Terre des Femmes und wurde für ihren Kampf um Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen mit dem Bundesverdienstkreuz 2017 ausgezeichnet. Zudem unterstützt sie die Hilfsorganisation Papatya, wo sie als Schirmherrin der Online-Beratung Sibel fungiert, und ist Gründungsmitglied des Frauennetzwerkes UNIDAS, mit dem Ziel, die Rechte von Frauen zwischen Lateinamerika, der Karibik und Deutschland zu stärken.

Top