Preta Rara

Sie begann ihre Rap-Karriere im Jahr 2006 in der nun inaktiven Frauengruppe Tarja-Preta in Santos (SP), mit der sie mehrere Preise gewann und sie sieben Jahre lang auftrat. Neben ihrer Tätigkeit als Rapperin ist sie Historikerin, Schriftstellerin und Aktivistin. Sie arbeitete sieben Jahre lang als Haushälterin und rief die Seite „Ich, die Haushälterin“ auf Facebook ins Leben und wurde somit zur das Sprachrohr dieser Arbeiterinnen. Im Jahr 2017 kreierte und präsentierte sie die Webserie „Nossa Voz Ecoa“, die auf YouTube verfügbar ist und in der sie große Persönlichkeiten wie Criolo, Érica Malunguinho, Liniker u.a. interviewte. Nach dem Erfolg der Seite, die die unmenschlichen Beziehungen der Arbeit als Haushälterin anprangert, bringt Preta Rara jetzt ihr erstes Buch heraus: „Ich, die Haushälterin - die moderne Sklavenhütte ist das Zimmer der Haushälterin“ beim Verlag Letramento heraus, das an ihre Geschichten erinnert und Berichte anderer Haushälterinnen erzählt.

Top