Berufsmigrant*innen

Berufs_ Getty Images

Sie werden in Deutschland arbeiten? Bei uns finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zu nötigen Sprachnachweisen sowie zum Leben und Arbeiten in Deutschland. 

Die Videos porträtieren den Werdegang und das tägliche Leben von Brasilianer*innen in Deutschland.
 
Das Goethe-Institut hat Videos produziert, die das Leben von erfolgreichen Brasilianer*innen in Deutschland zeigen. In den Videos berichten diese Personen über ihre beruflichen Entwicklungsprozesse, ihre Arbeit und ihre Freizeitaktivitäten in Deutschland. Außerdem erwähnen sie, was ihnen in Deutschland gefallen hat und wie es ihnen beim Deutschlernen erging.
 
Deutschland sucht Fachkräfte – insbesondere aus dem MINT-Bereich, also Mathematiker*innen, Ingenieur*innen, Naturwissenschaftler*innen, Techniker*innen und auch Pflegefachkräfte. Erfahrungen von anderen Menschen können zur Vorbereitung und Umsetzung der eigenen Pläne beitragen. 

Video-Porträts

© Goethe-Institut São Paulo

Fábio de Oliveira

Fábio ist ein junger Krankenpfleger, der auf Neonatologie spezialisiert ist und in einem Krankenhaus in Deutschland arbeitet. Er lebt sich noch in dem neuen Land ein und hofft, dass seine Familie bald mit ihm zusammenleben kann. 

© Goethe-Institut São Paulo

Valéria Schettini

Valéria ist Krankenschwester, arbeitete in Krankenhäusern und unterrichtete Krankenpflege in einem technischen Kurs in Brasilien. Jetzt in Deutschland erzählt sie, wie die Schritte zum Umzug dorthin waren. 

© Goethe-Institut São Paulo

Julia Pim

Julia kommt aus dem Bundesstaat Espírito Santo und arbeitet mit Bioinformatik im Naturkundemuseum. Sehen Sie, wie sie sich vorbereitet hat, um ihren Job in Deutschland zu bekommen. 

© Goethe-Institut São Paulo

Tadeu Lima

Tadeu ist Bauingenieur und erzählt uns, wie seine Beziehung zu Deutschland entstanden ist. Heute arbeitet er für das öffentliche Unternehmen Die Autobahn GmbH mit Sitz in Berlin. 

© Goethe-Institut São Paulo

David Domingos

David hat Maschinenbauingenieurwissenschaft in Brasilien studiert und in Deutschland promoviert, wo er eine solide Karriere aufgebaut hat und heute am Fraunhofer IPK arbeitet. In diesem Video spricht er u.a. darüber, warum er gerne in Berlin lebt und über seine Beziehung zur Stadt. 

© Goethe-Institut

Ramon Luz

Ramon ist Journalist, kommt aus einer kleinen Stadt Brasiliens und arbeitet heute bei der Deutschen Welle in Berlin, wo er auch seinen Master an der Freien Universtität schreibt. Er erzählt uns seinen Weg zu einem Stipendium der Humboldt-Stiftung, das ihm ermöglicht hat, seinen ersten Film zu produzieren. Auch seine schöne Beziehung zur deutschen Sprache wird von ihm in diesem Bericht angesprochen.

Angebote


Im Hinblick auf die durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Schutzmaßnahmen und die Einschränkung sozialer Kontakte werden persönliche Treffen für Beratungsgespräche ausgesetzt. Wir bleiben virtuell und per E-Mail für Sie erreichbar. 

Goethe-Institut BRASILIEN | Deutschkurse


Carla Pereira
Projektleiterin „Vorintegration in Brasilien“
Carla.Pereira@goethe.de

Erica Colombo
Projektassistentin „Vorintegration in Brasilien“
erica.colombo@goethe.de
 


Gefördert von

. .

´


Top