Gründe für ein Studium in Deutschland


Por que estudar na Alemanha? Foto (detalhe): © Colourbox

Wussten Sie, dass vor hundert Jahren die Hälfte der Studierenden, die im Ausland studierten, an einer deutschen Universität eingeschrieben waren? Seither ist Deutschland Treffpunkt für all diejenigen, die eine hochqualitative Ausbildung suchen.

Es gibt gute Gründe, in Deutschland zu studieren:
  • Die erste deutsche Universität wurde 1386 in Heidelberg gegründet. Heute gibt es über 3.000 weltweit anerkannte Hochschuleinrichtungen mit erwiesener Qualität.
  • Das Angebot der Studiengänge an deutschen Universitäten ist sehr vielfältig. Es kann praktisch jede beliebige Ausbildung an einer deutschen Universität gemacht werden.
  • Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, ist das Leben in Deutschland günstig: die meisten deutschen Universitäten sind staatlich. Die Immatrikulationsgebühr ist also niedrig und es fällt keine Monatsgebühr an.
  • Die Ausgaben für Lebenskosten von Studenten können durch besondere Förderungsprogramme gesenkt werden.
  • In fast keinem anderen Land ist die Zahl der Bewerbungen und der zugelassenen ausländischen Studenten so hoch und die Förderung so stark. Rund 12% der Studenten sind Ausländer.
  • Viele Universitäten bieten internationale Studiengänge mit international anerkannten Diplomen an. All diese Ausbildungen sind akademisch hochqualitativ, werden auf Englisch durchgeführt und bieten zusätzlich Deutschunterricht an.
  • Das umfangreiche Freizeitangebot der Universitäten selbst wird durch zahlreiche Optionen außerhalb des Campus ergänzt.
  • Mit ca. 100 Millionen Deutsch-Muttersprachlern ist Deutsch die meistgesprochene Sprache in Europa. Dank der Dynamik der deutschen Wirtschaft und ihres weltweit wachsenden Engagements, gewinnt die deutsche Sprache zunehmend an Bedeutung auf dem Weltmarkt.
  • Deutschland hat eine reiche Geschichte und bezaubernde Landschaften, außerdem liegt es im Zentrum Europas, was das Reisen und Auslandserfahrungen erleichtert.
Top