Telas Literárias

Telas Literárias_August
Goethe-Institut

Gespräche über zeitgenössische deutsche Literatur

Online

GESPRÄCH MIT DER schriftstellerin UND JOURNALISTIN Priscila Pasko ÜBER DAS BUCH "BIST DU AFRO-DEUTSCH? GEDICHTE VON May Ayim"


Über das buch

VOCÊ É AFRO-ALEMÃ? POEMAS DE MAY AYIM ist eine Sammlung von Gedichten von May Ayim aus ihrem Buch „Blues in Schwarz Weiss" (1995) in Übersetzungen von Jessica Oliveira, die diese in ihrer Masterarbeit May Ayim e a Tradução de Poesia Afrodiaspórica de Língua Alemã (2018), veröffentlicht hat.

Einschreibungen: daad_sao_paulo@daad.org.br
 

GASTREFERENTIN

Priscila Pasko, Schriftstellerin und Journalistin, ist Autorin des Erzählbandes Como se mata uma ilha (Zouk, 2019),, welches 2020 den Preis Prêmio Açorianos in der Kategorie Erzählungen bekam. Außerdem findet man ihre Erzählungen in der Sammlung Novas contistas da literatura brasileira (Zouk, 2018).
 

ÜBER DIE AUTORIN

May Ayim zählt zu den prominentesten Vertreterinnen der Schwarzen Community in Deutschland. Ihre Worte und Werke führten nicht nur zur Sichtbarmachung von Schwarzen Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, sondern auch zur Bekanntmachung einer längst verloren geglaubten Geschichte.

(Quelle: Dr. Natasha A. Kelly (2018): May Ayim, in: Digitales Deutsches Frauenarchiv)


über das projekt

TELAS LITERÁRIAS ist ein virtueller Leseclub, in dem über zeitgenössische deutsche Literatur und ihre Autor*innen gesprochen wird. Um deutsche Autor*innen, die in Brasilien veröffentlicht wurden, bekannter zu machen und die in Portugiesisch veröffentlichte zeitgenössische deutsche Literatur sichtbarer zu machen, veranstaltet TELAS LITERÁRIAS monatliche digitale Treffen, die über die Zoom-Plattform zugänglich sind.

Jedes Treffen wird von andere*n Mediator*innen geleitet, die ein Werk und/oder eine*n   Autor*in zur Diskussion stellt. Die Termine der Sitzungen, die Namen der Mediator*innen sowie die Liste der zu behandelnden Werke und Autor*innen werden im Voraus veröffentlicht, damit sich Interessierte auf das Gespräch vorbereiten können. Es ist nicht erforderlich, das Buch gelesen zu haben oder über Kenntnisse der deutschen Literatur zu verfügen, um an den Treffen teilnehmen zu können.

Das Projekt wird in Kooperation der Bibliotheken des Goethe-Instituts in São Paulo, Curitiba und Porto Alegre sowie den Büros und Lektoraten des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) in São Paulo und Porto Alegre durchgeführt.​ 

Details

Online

daad_sao_paulo@daad.org.br