João dos Santos Martins

João dos Santos Martins  bio © Matheus Martins
João dos Santos Martins (Santarém, Portugal, 1989) ist ein Künstler, der an der Escola Superior de Dança (Lissabon), bei P.A.R.T.S. (Brüssel), bei e.x.er.c.e, (Montpellier) und am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft (Gießen) studiert hat. Seine Arbeit, die in der Regel in kollaborativen Prozessen entwickelt wird, umfasst verschiedene Formen, die den Tanz in den Mittelpunkt stellen, sei es als Choreografie oder Ausstellung. Diese Formen werden von Fragen nach Genealogien der Tanzgeschichte, Übertragungsprozessen, dem Verhältnis von Praxis und Diskurs und Paradoxien der tänzerischen Tätigkeit durchzogen. Zusammen mit Ana Bigotte Vieira hat er eine Struktur zur kollektiven Kartierung des Tanzes in Portugal geschaffen - Para Uma Timeline a Haver. Er tanzte in Stücken von Ana Rita Teodoro, Eszter Salamon, Moriah Evans, Xavier Le Roy, Jérôme Bel, Manuel Pelmuş, Rui Horta und anderen. Im Jahr 2014 gründete er Parasita, eine Künstlerkooperative, der er angehört.
 
Top