Deutschlehrerpreis

Deutschlehrerpreis

DIE GEWINNER DES DEUTSCHLEHRERPREISES SIND:

Alinne Moura do Nascimento Maia | EEEP Juarez Távora | Fortaleza, CE

Douglas Aranha | E.E Prof. Henrique Morato | Matão, SP

Michele Gramms | Escola Estadual de Ensino Médio 1º de Maio | Nova Petrópolis, RS

 

Der Wettbewerb

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs „Deutschlehrerpreis Brasilien 2017“, der unter der Schirmherrschaft der Deutschen Botschaft in Brasília zum ersten Mal in Brasilien durchgeführt wird, stehen die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer an staatlichen und privaten Schulen im ganzen Land. Mit dem Preis zeichnen wir engagierte Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer dafür aus, dass sie
  • Schülerinnen und Schüler durch gut gemachten und pädagogisch wertvollen Unterricht und spannende Sprachlernprojekte begeistern und zum Erlernen der deutschen Sprache motivieren;
  • mit Freude ein neues und innovatives Unterrichtsprojekt entwickeln und mit den Schülerinnen und Schülern durchführen;
  • durch handlungsorientierten und schülerzentrierten Unterricht ihre Schülerinnen und Schüler motivieren und damit Werbung für Deutsch machen.
 
Im Fokus des Wettbewerbs steht die Aufgabe, einen Aktionstag an Ihrer Schule unter dem Motto „Deutsch macht Spaß!“ zu entwickeln und hierfür den Entwurf einzureichen. Das Ziel dieses Aktionstages ist es, mit möglichst vielen Schülerinnen und Schülern der eigenen Schule eine Reihe von Deutschlernaktivitäten durchzuführen, die ein modernes Deutschlandbild vermitteln und die Schülerinnen und Schüler zum Gebrauch der deutschen Sprache anregen.
 
Ihr Aktionstag sollte eine hohe Signalkraft haben und über
den Klassenraum hinaus auf die gesamte Schule und möglichst auch in die Öffentlichkeit ausstrahlen.
 
Die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs dürfen die eingereichten Planungen an ihren Schulen mit organisatorischer und finanzieller Unterstützung des Goethe-Instituts zwischen August und Oktober 2017 durchführen.
 
Begeistern Sie die Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule mit einem spannenden Aktionstag „Deutsch macht Spaß!“. Bewerben Sie sich als beste Deutschlehrerin oder bester Deutschlehrer in Brasilien mit Ihrem Vorschlag. Gewinnen Sie einen mehrwöchigen Aufenthalt an einem Goethe-Institut in Deutschland.
 
Ihr Engagement lohnt sich!

  

Unsere Preise

Wir vergeben 3 Vollstipendien für jeweils einen Sprachkurs oder eine methodisch-didaktische Fortbildung an einem Goethe-Institut in Deutschland (inklusive Flugkosten, Unterkunftskosten, Verpflegungspauschale, kombinierte Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung).
 
Wir übernehmen die organisatorische und finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung des preisgekrönten Konzepts für einen Aktionstag „Deutsch macht Spaß!“ an den drei Schulen der Preisträgerinnen und Preisträger.
 
Prämiert werden die drei besten Konzepte für einen „Aktionstag Deutsch“ an einer brasilianischen Schule!
 

Ihre Bewerbungsunterlagen

Das Konzept, das Sie einreichen, sollte sich aus drei Komponenten zusammensetzen:
  1. Inhalte und Lernziele für Ihre Schülerinnen und Schüler
    Wie kann es gelingen, an einem Aktionstag Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule für die deutsche Sprache, Kultur, Literatur, Musik, Geschichte, Gesellschaft usw. zu interessieren und zu begeistern? Welche Ideen und welche Lerninhalte möchten Sie gerne umsetzen?
    Alles ist möglich: Ein Landeskunde-Spiel mit Stationenlernen im gesamten Schulhaus; eine Mini-Sport-Olympiade auf dem Schulhof; eine Aufführung der Schultheatergruppe in deutscher Sprache, ein Chorkonzert des Schülerchors in deutscher Sprache etc. Wir freuen uns auf Ihre Planung!
     
  2. Aktionen in der Öffentlichkeit
    Wie können Ihre Schülerinnen und Schüler ihre Begeisterung nach außen tragen? Welche Aktionen können die Schülerinnen und Schüler innerhalb dieses Aktionstages durchführen, um auch die Öffentlichkeit für Deutschland und die deutsche Sprache zu interessieren?
    Überraschen Sie Ihre Stadt: z.B. mit einem Flashmob, Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Stadt, Dokumentation deutscher Spuren in der Stadt, Einladung von hochrangigen Gästen an Ihre Schule etc. Beschreiben Sie genau, wie Sie den öffentlichen Raum außerhalb Ihrer Schule in den Aktionstag einbeziehen möchten.
     
  3. Öffentlichkeitsarbeit
    Wie kann es gelingen, dass lokale Medien über Ihren Aktionstag berichten und wie können Sie die örtlichen Bildungsinstitutionen und Behörden als Partner gewinnen?
    Welche Ideen haben Sie? Wie binden Sie die lokalen Medien ein (Radio, Zeitung, Fernsehen)? Welche Vertreterinnen und Vertreter Ihrer lokalen Bildungsbehörden
    und der Stadtverwaltung laden Sie in die Schule ein? Geben Ihre Schülerinnen und Schüler eine Pressekonferenz? Bloggen Sie dazu? Oder posten Sie auf Facebook? Initiieren Sie ein Gespräch mit Ihrem Lokalradiosender? Wir sind gespannt, welche Ideen für die öffentliche Darstellung Ihres Aktionstages Sie entwickeln!

Bitte laden Sie in deutscher oder portugiesischer Sprache in maximal 3 Dokumenten folgende Unterlagen hoch:
 
  • Ablaufplan für Ihren Aktionstag „Deutsch macht Spaß“ (1-2 Seiten)
  • Aufstellung der Einzelaktivitäten der Komponenten 1 und 2 mit kurzer Inhaltsangabe (Themen, Lernziele, Formate) (1-3 Seiten)
  • Beschreibung der Medienstrategie (Komponente 3) (1 Seite)
  • Lebenslauf und Aufstellung Ihrer bisherigen fachbezogenen Fortbildungsmaßnahmen
  • Empfehlungsschreiben Ihrer Schulleitung und – falls Sie Mitglied sind – Ihres jeweiligen Deutschlehrerverbandes
Bitte benennen Sie alle Dateien so, dass Ihr Vor- und Nachname enthalten ist.
 
Bewerbungsfrist: Freitag, 02. Juni 2017
  

Teilnahmeberechtigung

Teilnehmen können alle Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, die in Brasilien an privaten oder staatlichen Schulen das Fach Deutsch unterrichten. Entsandte Lehrkräfte aus der Bundesrepublik Deutschland, aus der Republik Österreich und aus der Schweiz sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.
 
Die Auswahl trifft eine binationale Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Goethe-Instituts, der brasilianischen Deutschlehrerverbände, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland bzw. der Generalkonsulate und Expertinnen und Experten aus dem Fachbereich Germanistik/Deutsch als Fremdsprache.
 

Zeitplan

Sie erhalten von uns bis zum 30.06.2017 eine Rückmeldung, ob Sie zu den Gewinnerinnen und Gewinnern des Deutschlehrerpreises zählen.
Wenn Sie zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählen, haben Sie bis zum 30.10.2017 Zeit, Ihr Konzept mit finanzieller und organisatorischer Hilfe des Goethe-Instituts umzusetzen.
In den letzten beiden Monaten des Jahres erfolgt die offizielle Preisverleihung in São Paulo, zu der die Gewinnerinnen und Gewinner herzlich eingeladen werden.
 

Wer wir sind

 
Der seit 1988 bestehende Brasilianische Deutschlehrerverband ABraPA versammelt unter seinem Dach sieben regionale Sektionen mit dem Ziel, alle Mitglieder bei der beruflichen Tätigkeit des Unterrichts von Deutsch als Fremdsprache durch Beratung und fachlichen Aus- und Fortbildung zu unterstützen.
 
Die Deutsche Botschaft Brasília ist die offizielle diplomatische Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien. Seit 2016 ist Dr. Georg Witschel Botschafter Deutschlands in der brasilianischen Hauptstadt Brasília. Zu den Aufgaben der Botschaft gehört es unter anderem, die Förderung der deutschen Sprache in Brasilien gemeinsam mit den deutschen Generalkonsulaten in Sao Paulo, Rio de Janeiro, Porto Alegre und Recife sowie in Kooperation mit den deutschen Sprachmittlern zu koordinieren und auf politischer Ebene zu begleiten. Die Förderung der deutschen Sprache im Ausland ist ein wichtiger Teil der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik der deutschen Bundesregierung.
 
Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir sind in 98 Ländern tätig und in Brasilien mit fünf Instituten (Curitiba, São Paulo, Salvador, Porto Alegre, Rio de Janeiro) vertreten.
 
Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.
 
Wir versuchen, die deutsche Sprache in den Bildungssystemen unserer Gastländer besser zu verankern. Generell wollen wir in staatlichen und nicht-staatlichen Bildungseinrichtungen mehr Wissen über Deutschland vermitteln. Unter anderem möchten wir kulturelle Projekte in die Bildungskooperation integrieren. Wir fördern die Mehrsprachigkeit im Südamerika.

 

Bewerben Sie sich hier

Nur Texte und Bilder. Die Dateien dürfen zusammen maximal 2 MB haben. Es sind folgende Formate zugelassen: jpg, doc/docx e pdf.

* erforderlich