Ausstellungseröffnung

Aura Remastered © Goethe-Institut Porto Alegre

Di, 11.09.2018

MARGS | Museu de Arte do Rio Grande do Sul

Praça da Alfândega, s/nº – Centro

www.aura-remastered.art

Reproduktionen, Vervielfältigungen oder Kopien sind Kommunikationsmittel gegen den autoritären Originalitätsbegriff. Sie dienen der massenmedialen Verbreitung - meist auch von Propaganda jedweder Art. Das Projekt „Die Macht der Vervielfältigung“ leistet einen künstlerischen und kunsttheoretischen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Frage der Reproduktion heute. Dreißig Jahre nach dem Aufkommen der digitalen Medien, mit denen Informationszugriff und Reproduktion (Copy & Paste) selbstverständlich geworden sind, werden aktuell Fragen nach den Grundlagen der Gestaltung, Reproduktionsfähigkeit und deren Inhalten neu diskutiert. Die 14 zeitgenössischen KünstlerInnen aus Rio Grande do Sul und Deutschland, die in der Ausstellung präsentiert werden, setzen sich auf sehr unterschiedliche Weise mit diesen Fragen auseinander.
 
Kurator: Gregor Jansen
Berater: Paulo Gomes, Francisco Dalcol, Andreas Schalhorn
Produktion: Goethe-Institut Porto Alegre
Partner: MARGS, IA – UFRGS, Museu do Trabalho, Vila Flores, Leipziger Baumwollspinnerei

Ausstellungseröffnung - Programm:
  • Performance „Ritidomas“ von Helena Kanaan
  • Siebdruckwerkstatt mit Xadalu und Guaranis
  • Auftritt der Gesangs- und Tanzgruppe Nhamandu der indigenen Community Pindo Mirim (Viamão/RS). Koordination: Cacique  Arnildo Wherá


RITIDOMAS: eine performative Aktion

Die Performance „Ritidomas“ findet zur Eröffnung der Ausstellung Die Macht der Vervielfältigung statt und ist etwas zwischen Latexkleidung und Druckkunst. Nach der Performance wird die tragbare Arbeit in der Ausstellung hängen, begleitet von einem Video, das die Performance dokumentiert. "Denk an Zustände, die nicht sozial sind, detailliert im prä- und postsprachlichen Bewusstsein, choreografischer Körper, selbstgeschrieben, ein Ort für individuelle Impulse ohne Geschlecht, Rasse, Nationalitäten", sagt Künstlerin Helena Kanaan.

Performer: Auguste, Bela Leindecker, Maria Galant, Sandro Aliprandini. Regie: Helena Kanaan. Teamkoordination: Maria Galant
 

Zurück