Leiter/-in der Spracharbeit (Ortskraft)

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit.

Das Goethe-Institut Rio de Janeiro sucht zum 01. Dezember 2019:

Leiter/-in für die Spracharbeit (Ortskraft) in Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Als Leiter/in der Spracharbeit umfasst Ihr Aufgabengebiet im Wesentlichen:
 

  • Stellvertretende Institutsleitung und Leitung der Spracharbeit (Bereich Sprachkurse und Prüfungen sowie Bildungskooperation Deutsch) am Goethe- Institut Rio de Janeiro
  • Planung und Steuerung des Ressourceneinsatzes im Bereich der Spracharbeit
  • Planung, Organisation, Qualitätssicherung und Marketing im Sprachkurs- und Prüfungsbetrieb
  • Betreuung und Beratung der Partner der Spracharbeit des Goethe-Instituts in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, Minas Gerais und Espírito Santo
  • Konsolidierung der Bildungskooperation Deutsch in Absprache mit dem Regionalinstitut in São Paulo
  • Kooperation mit Bildungsbehörden und anderen für den Deutschunterricht relevanten Partnern und Institutionen
  • Einwicklung und Durchführung von Fortbildungsangeboten für Deutschlehrende in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, Minas Gerais und Espírito Santo
  • aktive Mitarbeit bei der Gründung des Deutsch-Französischen Kulturinstituts Rio de Janeiro 
Sie bringen mit:
 
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Deutsch und/oder Portugiesisch als Muttersprache(n) bzw. auf C2-Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)
  • fundierte Fachkompetenz im Bereich Deutsch als Fremdsprache sowie umfassende Methoden- und Medienkompetenz
  • Erfahrung in der Leitung der Spracharbeit des Goethe-Instituts im Ausland wünschenswert
  • umfangreiche Erfahrung im Bereich Unterrichts- und Prüfungsorganisation sowie Lehrerausbildung im Fach Deutsch als Fremdsprache einschließlich Qualitätssicherung
  • Prüferzertifikate des Goethe-Instituts bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • ausgeprägte Führungs- und Managementkompetenz, kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Denken
  • strategisches, konzeptionelles Denken
  • ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit und Bereitschaft zu Reisetätigkeit
  • Kulturraumerfahrung Brasilien bzw. Deutschland
  • Grundkenntnisse der französischen Sprache wünschenswert
  • Nachweis der gültigen brasilianischen Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis (für Bewerber*innen aus dem Ausland) 
Die Arbeitsbedingungen und die Vergütung richten sich nach dem örtlichen brasilianischen Tarifvertrag des Goethe-Instituts Rio de Janeiro.
 
Das Goethe-Institut Rio de Janeiro folgt als Arbeitgeber dem europäischen und deutschen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) mit dem Ziel, Benach- teiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Mitarbeit im Goethe-Institut Rio de Janeiro.
 
Ihre schriftliche Bewerbung in deutscher Sprache mit den entsprechenden Unterlagen (Lebenslauf, Nachweise der fachlichen Qualifikationen, Nachweis der bisherigen Berufstätigkeiten, Sprachnachweise) werden bis zum 15. November 2019 per E-Mail an Curriculo-Rio@goethe.de erbeten.