Theater, Vorlesung und workshop | VI Cena Brasil Internacional The Maxim Gorki Theatre

Cena da peça "The So-Called Outside Means Nothing to Me” © Maxim Gorki Theatre

Mi, 31.05.2017 -
So, 11.06.2017

CCBB

Vom 31. Mai bis zum 11 Juni empfängt das Kulturzentrum Centro Cultural Banco do Brasil mit der Unterstützung durch das Goethe-Institut Rio de Janeiro die VI Cena Brasil Internacional. Das Festival bietet Vorführungen in Theater und Tanz, Workshops und Vorträge, präsentiert von vier brasilianischen und vier ausländischen Companien aus drei Ländern: Deutschland, Italien und Japan. Die Zusammenarbeit mit dem Institut ermöglichte die Teilnahme des Maxim-Gorki-Theaters, eines der politischsten Bühnen Deutschlands, das zum ersten Mal nach Rio de Janeiro kommt.

Der Regisseur Sebastian Nübling, die Choreographin Tabea Martin und vier Schauspieler der Companie präsentieren den Text „Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen“ der prämierten feministischen Schriftstellerin Sibylle Berg. Die Schauspielgruppe wird auch den Workshop „Grumpy Female Choir” leiten und einen Vortrag über die Möglichkeiten und Grenzen des Theaters als Ort sozialer Auseinandersetzungen halten.

Hier das Programm:
 
VORFÜHRUNG
The So-Called Outside Means Nothing to Me (Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen)

8. Juni – 21 Uhr
9. Juni – 18:30 und 21 Uhr
CCBB Theater 1 (178 Plätze)


Inhalt: Der Regisseur Sebastian Nübling, die Choreographin Tabea Martin und vier Schauspieler der Companie präsentieren den Text der prämierten feministischen Schriftstellerin Sibylle Berg. Als Verfasserin von 21 Theaterstücken und 13 Romanen ist Sibylle eine der kontroversesten Schriftstellerinnen Deutschlands. Das Stück handelt vom Feminismus und von Protagnisten, die zwischen Jugend und Erwachsenenalter stehen. Das Ensemble, bestehend aus Rahel Jankowski, Cynthia Micas, Suna Gürler und Nora Abdel-Maksoud, spricht simultan den gleichen Text über Ängste, Wünsche und Erfolgsfixierung im Leben von Frauen, die durch Medien und Gesellschaft unter Druck stehen. Wie wollen sie ihr Leben wirklich führen?
FSK: ab 16 Jahre
Dauer: 75 min
Eintritt: R$ 20,00 und R$ 10,00 (ermäßigter Tarif)
Sprache: Deutsch
Übersetzung: elektronische Untertitel
 
WORKSHOP
Grumpy Female Choir (Schlechtgelaunter weiblicher Chor)

6. Juni – von 10 bis 18 Uhr (mit Pause von einer Stunde)
CCBB – Raum 26

Thema: Ein praxisorientierter Workshop über das Stück „Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen“ und die weibliche Darstellung auf und außerhalb der Bühne.
Leitung: Nora Abdel-Maksoud und Suna Gürler, Schauspielerinnen des Maxim-Gorki-Theaters
Teilnehmer: maximal 12
Zielpublikum: Performer, Regisseure, Studenten (Schauspiel/Regie)
Eintritt: Frei
Sprache: Deutsch
Mit konsekutiver Übersetzung
 
VORTRAG
Das Gorki-Theater und das sogenannte Draußen

9. Juni – von 17 bis 18 Uhr
Auditorium des CCBB
Eintrittskarten 30 Minuten vorher am Schalter des CCBB erhältlich


Thema: Über die Möglichkeiten und Grenzen des Theaters als Ort sozialer Auseinandersetzungen. Immer wieder wird diskutiert: Welches Theater bietet Unterhaltung? Politische Diskussion? Provokationen? Präservation kulturellen Kanons? Das Gorki-Theater ortet eigene und neue Wege, mit diesen Fragen umzugehen. Der Vortrag präsentiert Ergebnisse, die auf praktischen Beispielen beruhen und alte und neue Fragen über die Rolle des Theaters berührt.
Vortragender: Ludwig Haugk, Dramaturg des Maxim-Gorki-Theaters
Eintritt: frei
Sprache: Deutsch
Mit Simultanübersetzung
 

Zurück