Workshop KURS “GEOPOESIEN ZWISCHEN KUNST UND ERZIEHUNG”

Weltreise Rebecca Horn

Samstag, 7. und 21. Oktober und 4. und 18. November

Paço Imperial

Praça XV de Novembro, 48
Centro

Im Kontext der Ausstellung “Weltreise”, die vom Goethe-Institut nach Rio geholt wurde, hat das Kollektiv Camará ein pädagogisches Konzept vorgelegt, das eine Reihe von Angeboten umfasst. Unter ihnen der Kurs „Geopoesien zwischen Kunst und Erziehung“.

Ausgehend von den ausgestellten Werken denken wir nach über mögliche Verbindungen zwischen Kunst, Ästhetik und Erziehungspraxis. Die Teilnehmer werden nach Gesprächen beim Ausstellungsbesuch und theoretischem Austausch eingeladen, bei vier Treffen praktische Übungen durchzuführen.

Die Treffen mit der Künstlerin und Pädagogin Maria Emília Tagliari werden fortgeführt.

Termine der Treffen: immer samstags, 7. und 21. Oktober und 4. und 18. November.
Uhrzeit: 14:30 – 16:30 Uhr
Ort: Paço Imperial (Praça XV – Centro)
 
Zielpublikum: Studierende der Pädagogik.
Begrenzte Plätze: maximal 25 Teilnehmer.
Teilnahme kostenlos.
 
Eine Online-Einschreibung ist notwendig.
 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte voltaaomundo.camara@gmail.com
 

Zurück