workshop Futebol na Aula de Alemão

APA APA

Sa, 09.12.2017

Nicht nur durch die anstehende Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird das Thema Fußball in den kommenden Monaten wieder im Vordergrund stehen. Der Sport verbindet Brasilien und Deutschland: er ist in beiden Ländern der Volkssport Nummer eins. Dies hat den Vorteil der ständigen Aktualität und verbindet sich mit dem Lebensalltag vieler Schüler. An medialer Relevanz, Interesse der Schüler und authentischem Material wird es daher nicht mangeln.

Der Workshop soll verschiedene Möglichkeiten vorstellen und diskutieren, das Thema im Deutschunterricht auf verschiedenen Niveaus zu behandeln. Dabei erscheint das Thema geeignet, da es bei den Schülern an bereits Bekanntes und bestehende Interessen anknüpft. Alle Schlüsselkompetenzen werden dabei berücksichtigt: Lesen und Textproduktion verschiedener Textsorten von Live-Ticker bis zu journalistischen und literarischen Texten, Sprechen und Hörverstehen (absurde Interviews von Fußballspielern!). Ferner kann ein Fokus jeweils auf eine bestimmte Lexik (z.B. Verben der Bewegung), Thematik (z.B. Nationalitäten) oder Landeskunde (Städte und Bundesländer über die Bundesliga-Vereine) gelegt werden. Das Material kann dabei aus verschiedenen Kontexten kommen (Spielpläne, Live-Ticker, Online-Foren, Zeitungen, etc.).

Darüber hinaus findet Fußball findet in einem breiten gesellschaftlichen und kulturellen Kontext statt und eignet sich daher als Sprungbrett für weitere Diskussionen (Anteil von Mannschaften aus der Ex-DDR in der Bundesliga, Spieler mit Migrationshintergrund in der Nationalmannschaft, Bedeutung des Frauenfußballs, Gehälter von Fußballspielern, etc.).

Zurück