Workshop 4. Talent Press Rio

Talent Press Rio 2019 © Goethe-Institut Rio de Janeiro

Fr, 26.07.2019 -
Sa, 07.09.2019

JournalistInnen, die über Kino schreiben, können sich bis zum 7. September bewerben

Die Bewerbungsphase für die 4. Ausgabe des Talent Press Rio ist offen. Dieses Workshop ist eine Initiative des Goethe-Instituts, des internationalen Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereins (FIPRESCI), der Berlinale Talents und des Festival do Rio. Diese Initiative zählt mit der Unterstützung des brasilianischen Filmkritiker-Verein (Abraccine) und dient als eine Plattform zur Fortbildung von jungen FilmkritikerInnen und JournalistInnen. Von einem Fachjury werden sechs (6) TeilnehmerInnen ausgewählt, welche die Gelegenheit bekommen, genau dann in Rio de Janeiro zu sein, wenn die Stadt sich zur Film-Hauptstadt verwandelt.

Talent Press Rio findet während des Festival do Rio – Rio International Film Festival – statt, das 2019 seine 21. Ausgabe feiert. Der Workshop ereignet sich vom 8. bis zum 15. Oktober. Die ausgewählten TeilnehmerInnen besuchen nicht nur das Programm des Festivals, sondern nehmen auch an Seminaren, runden Tischen und Masterclasses teil. Unter der Orientierung von Fachleuten ist ihre Aufgabe, einen journalistischen Output zu den gesehenen Filmen zu produzieren. Talent Press Rio übernimmt sowohl Fahrt- und Bewirtungskosten als auch eine Untekunft in Doppelzimmern für den Zeitraum der Veranstaltung.

Talent Press Rio ist Teil der internationalen Initiative Berlinale Talent Press, das auch in Berlin, Buenos Aires, Durban, Guadalajara und Sarajewo stattfindet.
 
Projektziel

Talent Press Rio möchte zur Ausbildung und zum Training von auf Portugiesisch schreibenden FilmkritikerInnen beitragen, Möglichkeiten zum Kulturaustausch zwischen portugiesischsprachigen Ländern schaffen und zudem die kulturellen Bindungen der lusophonen Länder stärken und verbessern. Der Dialog ist essenziell für eine Entwicklung des politischen, sozialen und kulturellen Prozesses derjenigen Länder, die eine gemeinsame Sprache haben.

Portugiesisch ist die Muttersprache von etwa 240 Millionen Menschen und die am siebthäufigsten gesprochene Sprache der Welt. Die Ausbildung und Fortbildung von KritikerInnen sind Kernelemente eines qualitativ hochwertigen Journalismus und des lusophonen Dialogs zwischen den Kulturen. Durch die Betreuung und den Erfahrungsaustausch von Menschen aus der ganzen lusophonen Welt zielt das Projekt Talent Press Rio darauf ab, die editorischen Fähigkeiten der TeilnehmerInnen zu fördern und zu verbessern. Zudem eröffnet es die Möglichkeit, ein Netzwerk aufzubauen, das zur Internationalisierung der Filmkritik zwischen den lusophonen Ländern beiträgt.

Auswahlkriterien

Voraussetzungen:

Für ihre Bewerbung auf Teilnahme am Projekt müssen die BewerberInnen notwendigerweise zustimmen, dass ihr gesamtes produziertes Output auf den Internetseiten des Festival do Rio, des Goethe-Instituts, der FIPRESCI und der Berlinale Talents veröffentlicht werden darf.

Bewerbung:

Bewerbungen können vom 26. Juli bis zum 07. September über das elektronische Formular eingereicht werden. Alle Felder müssen auf Portugiesisch ausgefüllt werden. Alle benötigten Unterlagen müssen in einem einzigen Dokument eingereicht werden. BewerberInnen, die mehr als ein Dokument einreichen, werden automatisch ausgeschlossen. Nach dem Ausfüllen des Formulars oder wenn die Organisation eine Änderung verlangt, muss die Bewerbung durch das Klicken auf das Feld „abschicken“ abgeschlossen werden.

Voraussetzungen:
 
Die BewerberInnen müssen notwendigerweise die untenstehenden Kriterien erfüllen:
  • Sie müssen Anfänger auf dem Gebiet der Filmkritik und des Journalismus sein und erste Erfahrungen nachweisen.
  • Sie müssen während des Programms vom 5. bis zum 12. Oktober uneingeschränkt Zeit haben.
  • Sie müssen in einem lusophonen Land geboren sein oder in Angola, Brasilien, Kapverden, Guinea-Bissau, Macau, Mosambik, Portugal, São Tomé und Príncipe oder Westtimor leben.
  • Sie müssen innerhalb der letzten zwei Jahre drei Artikel auf Portugiesisch zu Filmen publiziert haben (in gedruckter oder elektronischer Fassung, wobei das Datum notwendigerweise auf jedem Artikel ersichtlich sein muss). Die Artikel müssen als PDF-Dateien eingereicht werden: Als Scan, wenn der Originalartikel in Druckfassung erschienen ist und als direkte PDF-Datei der Internetseite bei elektronischen Artikeln (Blogeinträge werden akzeptiert). Außerdem muss jeder Artikel notwendigerweise den Namen der Verfasserin bzw. des Verfassers tragen.
  • Sie müssen Portugiesisch sprechen und schreiben.
  • Sie müssen fortgeschrittene Englischkenntnisse besitzen, die den Dialog mit KritikerInnen und geladenen internationalen JournalistInnen ermöglichen. 

Anmeldungen: www.berlinale-talents.de/bt/rio/ap/info/index

Bei Fragen schicken Sie bitte eine E-Mail an sergio.allisson@goethe.de

Zurück