Workshop 5. Talent Press Rio

Talent Press Rio 2020 © Goethe-Institut Rio de Janeiro

Mi, 14.10.2020 -
Fr, 06.11.2020

Filmjournalist*innen können sich bis zum 06. November 2020 bewerben

Bewerbungen für die 5. Ausgabe von Talent Press Rio können jetzt eingereicht werden. Talent Press Rio ist eine Initiative des Goethe-Instituts, der Fédération Internationale de la Presse Cinématographique (FIPRESCI), der Berlinale Talents und des Festival do Rio mit Unterstützung des Brasilianischen Filmkritikerverbandes (Abraccine). Der Workshop dient als Plattform zur Weiterbildung junger Filmkritiker*innen und Journalist*innen und bietet einen Einblick hinter die Kulissen eines großen internationalen Filmfestivals. Zehn Teilnehmer*innen werden von einer Jury aus Fachleuten ausgewählt und nehmen an dieser virtuellen Ausgabe teil.

Talent Press Rio findet im Rahmen des internationalen Filmfestivals von Rio de Janeiro statt, das dieses Jahr seine 22. Ausgabe feiert. Der Workshop findet vom 26. November bis zum 13. Dezember 2020 statt. Neben dem Veranstaltungsprogramm besuchen die Teilnehmer*innen Seminare, Diskussionsrunden und Meisterkurse unter der Leitung von renommierten Fachleuten, um journalistische Beiträge über die gezeigten Filme zu verfassen.

Talent Press Rio ist Teil der internationalen Initiative von Berlinale Talents, die auch in Berlin, Buenos Aires, Durban, Guadalajara und Sarajevo stattfindet.

Ziel des Projekts

Ziel von Talent Press Rio ist es, zur Aus- und Weiterbildung von auf portugiesisch schreibenden Filmkritiker*innen beizutragen, Gelegenheiten für den Austausch zwischen portugiesischsprachigen Ländern auf kultureller Ebene zu schaffen sowie die kulturellen Beziehungen der jeweiligen Länder zu vertiefen. Dieser Dialog ist von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung des politischen, sozialen und kulturellen Prozesses derjenigen Länder, die eine gemeinsame Sprache haben.

Portugiesisch ist die Muttersprache von etwa 240 Millionen Menschen und die am siebthäufigsten gesprochene Sprache der Welt. Die Aus- und Fortbildung von Kritiker*innen sind wesentliche Bestandteile eines qualitativ hochwertigen Journalismus und des portugiesischsprachigen interkulturellen Dialogs. Das Mentoring und der Erfahrungsaustausch zwischen Menschen aus der ganzen Welt zielen darauf, die redaktionellen Fähigkeiten der Teilnehmer*innen zu fördern, und bieten die Möglichkeit, ein Netzwerk aufzubauen, das zur Internationalisierung der Filmkritik zwischen lusophonen Ländern beiträgt.

Auswahlkriterien

Bedingung:

Bei der Bewerbung erklären sich die Teilnehmer*innen automatisch damit einverstanden, dass alle von ihnen produzierten Materialien auf den Internetseiten des Festival do Rio, des Goethe-Instituts, der FIPRESCI und der Berlinale Talents veröffentlicht werden.


Bewerbung:

Bewerbungen können vom 14. Oktober bis zum 6. November über das Ausfüllen des elektronischen Formulars eingereicht werden. Die Felder müssen auf Portugiesisch ausgefüllt werden. Alle angeforderten Unterlagen müssen als ein einziges Dokument eingereicht werden. Bewerber*innen, die mehr als eine Datei einreichen, werden automatisch disqualifiziert. Nach dem Ausfüllen des Formulars oder bei eventuellen, von den Organisatoren angeforderten Änderungen muss die Bewerbung immer durch das Klicken auf das Feld „Abschicken“ bestätigt werden, damit diese wirksam wird.

Voraussetzungen:

Die Bewerber*innen müssen:
  • Anfänger auf den Gebieten Film und Journalismus sein und erste praktische Erfahrung nachweisen können;
  • vom 16. November bis zum 13. Dezember verfügbar sein;
  • in einem der lusophonen Länder – Angola, Brasilien, Kap Verde, Guinea-Bissau, Macau, Mosambik, Portugal, São Tomé und Príncipe oder Osttimor – geboren oder wohnhaft sein;
  • innerhalb der letzten zwei Jahre drei Artikel auf Portugiesisch über Filme veröffentlicht haben (in gedruckter oder elektronischer Fassung – das Datum der Veröffentlichung muss in jedem Artikel ersichtlich sein). Die Artikel müssen im PDF-Format eingereicht werden: als Scan von Druckfassungen oder PDF-Datei der Internetseite bei elektronischen Artikeln (Blogeinträge werden akzeptiert). Außerdem muss auf jedem eingesandten Artikel der Namen der Autorin beziehungsweise des Autors angegeben sein;
  • Portugiesisch sprechen und schreiben;
  • über gute Englischkenntnisse verfügen, um sich mit eingeladenen internationalen Filmkritiker*innen und Journalist*innen verständigen zu können.
Bewerbungen.

Bei Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an:: sergio.allisson@goethe.de

Zurück