Neo Muyanga
FEB - MÄR 2019

Neo Muyanga bio © lambro/blksonshine

Neo Muyanga, der 1974 in Soweto, Südafrika geboren wurde, begann schon früh in traditionellen Chören der Region zu singen und studierte später die italienische Madrigal-Tradition in Triest, Italien.
 
Zu seinen Forschungs- und Performanceinteressen gehört derzeit die Erforschung der Ästhetik von Protestliedern des globalen Südens. Dies geschieht mit einem speziellen Fokus auf das Musiktheater oder die Oper, als eine politische und marginale Praxis innerhalb der schwarzen Community in Südafrika.
 
1996 gründete Muyanga zusammen mit Masauko Chipembere das akustische Soul-Duo BLK Sonshine. Ihre Veröffentlichungen "Born in a taxi" und "Building" wurden im südlichen Afrika und in anderen Teilen der Welt bekannt.
 
Er komponiert Kammeropern, Musikstücke und Musikwerke für große und gemischte Ensembles. Dabei verwendet er eine synkretistische Ästhetik, die gleichzeitig auf die traditionellen Gesangsmodi von Basotho und Zulu, den Free Jazz und den westlichen Barock verweist.
 
Er und der Herausgeber / Redakteur Ntone Edjade waren Mitbegründer der Pan African Space Station - einer Live-Musikplattform und Cyber-Stream-Portals, das innovative Musik und Kunst des afrikanischen Kontinents und der Diaspora organisiert und präsentiert.