Kontakt und Einschreibung

Kursteilnehmer Foto: Goethe-Institut/Sonja Tobias

Kontakt und Einschreibung

Sie haben Interesse an einem unserer Deutschkurse oder brauchen noch weitere Informationen? Gerne können Sie im Sprachkursbüro vorbeikommen und sich dort persönlich beraten lassen.

Januar, Februar und Juli
Montag bis Freitag 09.00 bis 13.00 Uhr
15.00 bis 19.00 Uhr
Samstag Geschlossen
 
März-Juni | August-Dezember
Montag und Freitag 09.00 bis 13.00 Uhr
15.00 bis 20.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 08.00 bis 13.00 Uhr
15.00 bis 20.00 Uhr
Samstag 08.30 bis 14.00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten während der Einschreibungen
Die Einschreibung erfolgt in unserem Sprachkursbüro. Kursteilnehmer des Goethe-Instituts und Anfänger (exterme Kursteilnehmer ohne Deutschkenntnisse) müssen für die Einschreibung nicht persönlich erscheinen. Sie kann von einem Dritten erledigt werden, sofern dieser über die dafür notwendigen Informationen verfügt: vollständiger Name, Steuernummer, gewünschter Kurs und Uhrzeit. Für Anfänger müssen zusätzlich Adresse, Geburtsdatum und –ort, Telefonnummern und E-Mail-Adresse angegeben werden.

Einstufungstest:
Durch einen Einstufungstest finden wir heraus, welche Vorkenntnisse Sie haben, legen gemeinsam mit Ihnen ein Lernziel fest und wählen mit Ihnen einen geeigneten Kurs aus. Unser Einstufungstest ist kostenlos und Sie können den Einstufungstest per E-mail bestellen. Unsere E-mail Addresse ist cursos@saopaulo.goethe.org.

Einschreibungen Montag bis Freitag von 9:00Uhr bis 13:00Uhr und von 15:00Uhr bis 19:00Uhr.

Sonderangebot August gültig bis 2.August 2017


Zahlungsmodalitäten:
  • Vollzahlung: Bar, Scheck, Debitkarte Visa Electron, Kreditkarten Visa und Mastercard
  • Ratenzahlung nur mit Kreditkarten Visa und Mastercard
Kurse des Goethe-Instituts São Paulo:
Standardkurse auf allen Niveaus, von A1 bis C2;
Blended-Learning-Kurse von A1 bis B1;
Spezialkurse wie Grammatik, Konversation, Übersetzung und andere Themen;
Prüfungsvorbereitende Kurse.
Die Niveaus aller Kurse richten sich nach den Zielen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.
Das Angebot an Spezialkursen und Vorbereitungskursen ändert sich jedes Semester und jedes Jahr. Alle Kurse, auch die Anfängerkurse, werden auf Deutsch gehalten.

Kursräume:
Alle Kursräume verfügen über Tische und Stühle sowie einen mit einer interaktiven Tafel verbundenen Computer, ebenso eine Landkarte Deutschlands und Ventilatoren. In den Klassenräumen sind Essen und alkoholische Getränke nicht gestattet.

Unterrichtseinheiten der Kurse:
Die Anzahl der Unterrichtseinheiten beträgt bei den Standardkursen von A1.1 bis C 2.4  unabhängig von der Modalität 64 Unterrichtseinheiten (1 Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten).
Die Anzahl der Unterrichtseinheiten variiert bei den Spezialkursen und Vorbereitungskursen zwischen 16, 32 und 64 Unterrichtseinheiten.
Die Anzahl der Unterrichtseinheiten beträgt bei den Präsenzphasen der Blended-Learning-Kurse 32 Unterrichtseinheiten.
Bei den Unterrichtseinheiten der Kurse sind schon die Tage berücksichtigt, an denen der Unterricht wegen Feiertagen und Brückenregelungen ausfällt.

Lehrkräfte:
Die Lehrer sind Brasilianer, Deutsche oder anderer Nationalität. Sie sind äußerst spezialisiert, mit einer universitären Ausbildung im Erziehungsbereich. Zudem durchlaufen alle eine didaktisch-pädagogische Ausbildung des Goethe-Instituts, die international anerkannt ist.
Das Goethe-Institut investiert durch Spezialisierungskurse sowohl an seinen Kursorten als auch in Deutschland in ein ständiges Recycling seiner Lehrkräfte.
Die Lehrkräfte können autonom:
● zusätzliches Lehrmaterial für ihren Unterricht auswählen;
● die Reihenfolge der Aktivitäten bestimmen;
● je nach gegebener Notwendigkeit technische Hilfsmittel/oder Medien benutzen;
● die sozialen Arbeitsformen bestimmen: individuell, zu zweit oder in Gruppen;
● festlegen, welche Übungen der Hausaufgaben im Unterricht korrigiert werden.
Den Lehrkräften ist es weder gestattet, Kursteilehmern und früheren Kursteilehmern des Goethe-Instituts Privatstunden zu geben noch Aufgaben auszuführen, die nicht die Lehrtätigkeit betreffen, wie private Übersetzungen, Ausfüllen von Formularen und Ähnliches. Die Lehrkräfte dürfen auch an keiner WhatsApp-Gruppe der Kursteilnehmer teilnehmen.

Kursprogramm:
Das von den Lehrkräften einzuhaltende Kursprogramm sieht nicht vor, dass alle Seiten des Lehrbuchs durchgearbeitet werden.
 
Korrektur der Hausaufgaben:
Die Kursteilnehmer selbst müssen die Hausaufgaben mit den Antworten aus dem Buch oder
E-Book korrigieren. Die Zweifel sind aufzuschreiben und in der folgenden Stunde mit dem Lehrer im Unterricht zu besprechen. Für gute Kursleistungen ist es unabdingbar, zu lernen und die Hausaufgaben zu machen.

Lehrbücher:
Die Lehrbücher sind im Kurspreis nicht enthalten. Das Institut verkauft keine Lehrbücher; es übt auch keinen Einfluss auf die von den vorgeschlagenen Büchereien praktizierten Preise aus.
Der Erwerb der vorgesehenen Unterrichtsmaterialien ist obligatorisch, da die Kursleistungen ohne diese beeinträchtigt werden können.   

In den Kursen eingesetzte Online Plattform:
Teil des Kurses ist der Zugang zu der Plattform Moodle. Damit sind den Kursteilnehmern zusätzliche Aktivitäten, Lehrstoff aus dem Unterricht und Hausaufgaben zugänglich. Die Lehrkräfte informieren zu Beginn des Kurses den Zugangscode zu dieser Plattform.
Das Goethe-Institut empfiehlt den häufigen Zugang zu dieser Plattform, damit die Kursteilnehmer sich gebührend informiert halten und eventuelle Extraaktivitäten nutzen.

Fehlen im Unterricht:
Wenn Kursteilnehmer fehlen müssen, so haben sie sich über die Plattform zum gegebenen Lehrstoff und zu den Hausaufgaben zu unterrichten.  Damit sind sie für die nächste Stunde gut vorbereitet. Ersatz des Unterrichts in anderen Klassen oder individuell ist, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich.
Fehlen im Unterricht, Verspätungen oder vorzeitiges Verlassen des Unterrichts schädigen die Kursleistungen der Teilnehmer und können zum Nichtbestehen führen.  

Bestehen des Kurses und Bewertungssystem:
Zum Bestehen des Kurses sind mindestens 60 Punkte von insgesamt 100 erforderlich. Diese ergeben sich aus drei schriftlichen und einem mündlichen Test (jeder Test zählt 25 Punkte).
Die Lehrkräfte geben die Prüfungstermine jeweils zu Beginn des Kurses bekannt, damit die Kursteilnehmer sich danach richten und sich rechtzeitig vorbereiten können.


Notensystem:
Note 1 = sehr gut (88–100 Punkte)
Note 2 = gut (74–87 Punkte)
Note 3 = befriedigend (60–73 Punkte)
Note 4 = nicht ausreichend (weniger als 60 Punkte)
 
 
Ersatztest für Kursteilnehmer, die am Prüfungstag gefehlt haben:
Die Ersatztests werden am letzten Kurstag zu einer von der Lehrkraft bestimmten Uhrzeit durchgeführt.
An diesem Termin können die Kursteilnehmer einen oder mehr Ersatztests machen. Pro Test wird eine in dieser Periode gültige Verwaltungsgebühr erhoben. Am Tage des Ersatztests muss der Kursteilnehmer dem Kursleiter die im Sekretariat erhaltene Quittung vorlegen. Für die Nichtzahlung der Gebühr werden keinerlei Gründe anerkannt.
Wenn ein Kursteilnehmer nur einen (von den für jeden Kurs vorgesehenen 4) Tests nicht gemacht hat, jedoch eine Gesamtsumme von 60 Punkten erreicht hat, kann er mit der Mindestnote bestehen und braucht keinen Ersatztest zu machen, falls er dies nicht wünscht.
Wenn Kursteilnehmer am Prüfungstag gefehlt haben und den Ersatztest nicht machen konnten oder wollten, erscheinen sie in unserem System als ohne Note. In diesen Fällen steht es den Kursteilnehmern frei, den kostenlosen Online-Einstufungstest zu machen. Wenn sie im Online-Test das erforderliche Ergebnis erreicht haben, können sie sich in den folgenden Kurs einschreiben.
Für den Online-Test muss ein schriftlicher Antrag gestellt werden, der zu richten ist an: cursos@saopaulo.goethe.org.

Unterrichtsteilnahme von Personen von außen:
Personen, die nicht in den Kursen eingeschrieben sind, dürfen unter keinen Umständen am Unterricht teilnehmen, auch nicht an Teilen des Unterrichts.

Handys, Fotos und Filmen:
Die Benutzung von Handys während des Unterrichts ist verboten. Die Handys müssen ausgeschaltet werden. Die in den Kursen eingesetzten Materialien wie Tests, beschriebene Tafeln etc. dürfen nicht fotografiert werden. Das Filmen des Unterrichts oder von Teilen davon ist gemäß der Gesetzgebung zum Urheberrecht und zum Recht am eigenen Bild  verboten.

Stipendien:
Die Bekanntmachung für Stipendienanträge erfolgt während der Kursdauer durch Ankündigungen (auf gelbem Papier) auf den Pinnwänden des Instituts. Die interessierten Kursteilnehmer müssen das Stipendienformular im Sekretariat oder am Empfang abholen, es ausfüllen und zusammen mit den verlangten Dokumenten der Lehrkraft innerhalb der im Formular angegebenen Frist aushändigen. Nach dieser Frist übergebene Formulare werden nicht akzeptiert. Sekretariat und Empfang dürfen keine Stipendienanträge annehmen.
Die Kriterien für die Auswahl der Stipendiaten sind:
Finanzielle Lage;
Mindestnote 2 im Kurs;
Teilnahme am Kurs zu wenigstens zu 80%.
Die Liste mit den Namen der ausgewählten Stipendiaten steht dann am ersten Tag der Wiedereinschreibung im Kurssekretariat zur Verfügung.
Das gewährte Stipendium ist weder auf eine andere als die beantragte Kursperiode noch auf eine andere Person übertragbar.

Vorschläge und/oder Beschwerden:
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf über E-mail faleconosco@saopaulo.goethe.org 

 
Kurstermine, Feiertage und Unterrichtsfreientage:


7, 8 und 9.September – Unabhängigkeit
12, 13 e 14 de outubro – Aparecida 
2 de novembro –  Finados
15 de novembro – Proclamação da República
20 de novembro – Dia da Consciência Negra
25 de dezembro - Weihnachten
 

1. Einschreibungsbedingungen

1.1. Mindestalter für die Erwachsenenkurse: 16 Jahre

1.2. Mindest- und Höchsalter für die Teilnahme an Jugendkurse: 12-15 Jahre

1.3. Die Einschreibung kann persönlich oder durch bevollmächtigte Personen erfolgen. Diese müssen folgende Angaben zum/zur Kursteilnehmer/in schriftlich vorlegen: Vor- und Nachname/n, Geburtsdatum und-ort, CPF [Steuernummer], Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, sowie Angaben zum gewünschten KURS (WOCHENTAG(E) und UHRZEIT). Die Einschreibung  soll innerhalb der vom Institut festgesetzten Fristen erfolgen.

1.4. Der Kursteilnehmer zahlt dem Institut

- für Extensivkurse: einen einmaligen Preis pro Modul mit Rabatt bei Einmalzahlung, oder in vier Raten;

- für Semi-Intensivkurse: einen einmaligen Preis pro Modul mit Rabatt bei Einmalzahlung oder in vier Raten; davon ausgenommen sind die Oktoberkurse, die maximal in zwei Raten bezahlt werden dürfen;

- für Intensivkurse: einen einmaligen Preis pro Modul mit Rabatt bei Einmalzahlung oder in vier Raten.

1.5. Erst nach erfolgter Zahlung der Kursgebühr und nach Unterzeichnung der „Generellen Geschäftsbedingungen“ durch den Kursteilnehmer oder seinen Bevollmächtigten ist die Einschreibung verbindlich. Die Unterschrift bestätigt, dass sie die Generellen Geschäfts-bedingungen des Goethe-Instituts São Paulo gelesen und zur Kenntnis genommen haben.

1.6. Die Stundenzahl der regulären Kurse A1.1 bis C2.4 beträgt 64 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten), unabhängig von der Kursmodalität.

1.7. Die Stundenzahl der speziellen Kurse variiert zwischen 32 und 64 Unterrichtseinheiten.

2. Wiedereinschreibung mit Gebührenermäßigung für aktuelle Kursteilnehmer des Instituts

2.1. Die aktuellen Kursteilnehmer des Goethe-Instituts schreiben sich vor den neuen Kursteilnehmern ein. Das Goethe-Institut setzt eine Frist fest, innerhalb derer die Kursteilnehmer, die ihren Kurs an den gleichen Tagen und zur gleichen Uhrzeit des bereits abgeschlossenen Kurses fortführen möchten, sich einschreiben können, und eine andere Frist für Kursteilnehmer, die ihren nächsten Kurs an anderen Wochentagen oder zu anderen Uhrzeiten besuchen möchten. 

2.2. Innerhalb der festgelegten Fristen, erhalten die Kursteilnehmer die jeweils aktuell vom Institut gewährte Gebührenermäßigung.

2.3.  Nach abgelaufener Frist hat der Kursteilnehmer noch die Möglichkeit auf eine Wiedereinschreibung, wenn noch freie Plätze vorhanden sind, jedoch ohne Gebührenermäßigung.

3. Stornierung der Kurse durch das Institut

3.1. Das Institut behält sich das Recht vor, nicht begonnene Kurse auf den Niveaustufen A1 bis C1 mit weniger als 10 (zehn)eingeschriebenen Teilnehmern pro Klasse, und mit weniger als 8 (acht) Teilnehmern pro Klasse für Kurse auf Niveau C2, sowie für Ergänzungs- und Sonderkurse, zu stornieren.

3.2. Die Durchführung der Kurse setzt voraus, dass die erforderliche Mindestzahl von ordentlich eingeschriebenen Teilnehmern bis zum Ende der Einschreibungsfrist erreicht wird.

3.3. Im Fall einer Kurs- oder Klassenstornierung (wie beschrieben im Punkt 3.1), bietet das Institut den Kursteilnehmern Kursalternativen an. Falls, aus irgendeinem Grund, dem Kursteilnehmer  keine der angebotenen Alternativen zusagt, kann eine Rückerstattung der bis dahin vollständig gezahlten Rate(n) stattfinden oder der Kursteilnehmer kann alternativ diesen Betrag (diese Beträge) als Gutschrift für eine Teil- oder vollständige Zahlung eines anderen Kurses im darauf folgenden Zeitraum/Semester beibehalten.

4. Stornierung der Einschreibung

4.1. Der Kursteilnehmer, der aus irgendwelchem Grund beschliesst, seine Einschreibung zu stornieren, soll dies umgehend und schriftlich (per Brief oder E-Mail) dem Kurssekretariat mitteilen, damit Zahlungsverrechnungen proportional zum Zeitraum der in Anspruch genommenen Dienste (ab dem Eingangsdatum der Rücktrittserklärung im Sekretariat) überprüft werden können. Wird festgestellt, dass der Kursteilnehmer Schulden gegenüber dem Institut hat, so wird er dazu aufgefordert, diese umgehend zu begleichen. Falls der Teilnehmer noch über ein Guthaben beim Goethe-Institut verfügt, kann er dessen Rückerstattung fordern, oder dieses als Gutschrift für die Zahlung/Teilzahlung eines nächsten Kurses verwenden (Siehe Punkt 3.3). Unabhängig von den Rücktrittsgründen nach Kursbeginn, berechnet das Goethe Institut dem Kursteilnehmer alle Unterrichtseinheiten (eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Zeitminuten. Siehe Punkt 1.4), die bis zum Eingangsdatum des Stornierungantrags (im Sekretariat) stattgefunden haben und behält 20% des Kursgesamtpreises ein.

4.2. Für die Stornierung der Einschreibung vor Kursbeginn berechnet das Institut die aktuell vom Institut festgelegten Verwaltungskosten.

4.3. Stornierungsanträge, die während des laufenden Kurses eingereicht werden, können nur berücksichtigt werden, wenn die Anzahl der bis zum Eingangsdatum des Teilnehmerantrags geleisteten Unterrichtseinheiten 70% der Gesamtstundenanzahl des Kurses nicht überschreitet.
Zum Beispiel: Wenn der Kurs einen Umfang von 64 Unterrichtseinheiten hat, kann der Stornierungsantrag nur berücksichtigt werden, wenn die Anzahl der besuchten Kursstunden nicht 44 Unterrichtseinheiten übersteigt.

4.4. Die oben beschriebenen Stornierungsvorgänge gelten ebenfalls für die Kurse „Kombiniertes Lernen“, allerdings verläuft die Rückerstattungsberechnung, falls Kredit festgestellt wird, proportional zum Zeitverlauf des Kurses.

5. Verantwortung des Kursteilnehmers / Einstufungstest / Aufnahme / Nachschreiben von Tests

5.1. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich dazu, sich an die Kursregelungen und weiter gültige Institutsnormen zu halten.

5.2. Neue Teilnehmer mit Deutschkenntnissen müssen sich einem Einstufungstest vor Kurseinschreibung unterziehen.

5.3. Der erfolgreiche Abschluss einer bestimmten Stufe setzt voraus, dass der Kursteilnehmer mindestens das Prädikat “ausreichend” erreicht und mindestens 75% des gesamten Kurses anwesend war.

5.4. Im Fall der Abwesenheit bei Tests eines jeden Kurses, kann der Kursteilnehmer diese bei Zahlung einer vom Institut festgelegten Gebühr – unabhängig von den Abwesenheitsgründen - nachholen. Die Quittung über die bezahlte Gebühr muss dem Klassenlehrer am vereinbarten Testtag vorgelegt werden. Die Termine für Nachholtests  werden von den jeweiligen Klassenlehrern am Kursanfang festgesetzt. Nachholtests werden auf keinen Fall nach Kursabschluss durchgeführt. 

5.4.1. Nach Kursende werden jene Kursteilnehmer, die den Abschlusstest verpasst und keinen Nachholtest geschrieben haben, mit dem Vermerk „ohne Note“ (statt „nicht bestanden“) im Klassenheft eingetragen. Das heißt, dass sie den Folgekurs nur besuchen dürfen, wenn sie den Online-Einstufungstest machen und die erforderliche Punktzahl erreichen. Dieser Test ist kostenlos.Voraussetung dafür ist, dass der Kursteilnehmer sich sofort nach Kursende beim Sekretariat anmeldet.  

5.5. Der erfolgreiche Abschluss des Kurses „Kombiniertes Lernen“ setzt die Teilnahme an offizielle Examen voraus, die an festgesetzten und nicht verlegbaren Daten durchgeführt werden. Der Kursteilnhemer, der am Examen nicht teilnimmt, wird den Folgekurs nur nach erfolreichem Bestehen des Einstufungstests besuchen dürfen.

Kursteilnehmer, die ihr Examen auf ein anderes Datum verschieben möchten, müssen die anstehende, offiziell gültige Gebühr zahlen. 

6. Verantwortung des Instituts

6.1. Die Verantwortung des Goethe Instituts und seiner Mitarbeiter ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Das Goethe Institut verantwortet sich nicht für die Einstellung seiner Leistungen, wenn diese durch höhere Gewalt verursacht werden (z.B. bei Naturkatastrophen, Bränden, Überschwemmungen, Regierungsbestimmungen und anderen Faktoren die außer Kontrolle der Vertragspartner stehen).

6.2. Das Goethe Institut ist verpflichtet, die Deutschkurse in dem von ihm angekündigten Umfang und mit der versprochenen Qualität anzubieten (Ausnahme: Siehe Punkt 3.1.).

6.3. Das Goethe Institut unterliegt der Schweigepflicht bezüglich personenbezogener Daten, die von Kursteilnehmern beim Ausfüllen von Einschreibungsformularen und/oder Stipendiums-anträgen angegeben wurden.

Service

Service für Kursteilnehmer

Das Goethe-Institut bietet seinen Kursteilnehmern einige Serviceleistungen an, die den Alltag der Deutschlernenden erleichtern soll. Diese Angebote sind für unsere Kursteilnehmer kostenlos.

Testen Sie Ihr Deutsch

Hier können Sie herausfinden, wie gut Ihr Deutsch ist: Stehen Sie am Anfang, sind Sie fortgeschritten oder schon Profi? Dieser Test gibt Ihnen eine erste Orientierung.