Bücher, über die man spricht

Über das Projekt

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik, Kinderliteratur und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.

 Bücher, über die man spricht © Goethe-Institut

Belletristik Frühjahr 2019

Kinderbücher Frühjahr 2019

Sachbücher Frühjahr 2019

Belletristik Herbst 2018

Sachbücher Herbst 2018

Belletristik Frühjahr 2018

Sachbücher Frühjahr 2018

Belletristik Herbst 2017

Sachbücher Herbst 2017

Mehr Literatur

Über das Projekt

Für „Bücher, über die man spricht“, 1998 aus einer Initiative des Goethe-Instituts Budapest entstanden, haben die Bibliothekarinnen und Bibliothekare der Goethe-Institute der Region Mittelosteuropa den deutschen Buchmarkt im Blick. Seit 2003 haben sie ihre Leseempfehlungen über Rezensionsausschnitte aus deutschsprachigen Medien vermittelt.

Zum Archiv

Mit der Frühjahrsausgabe 2018 haben wir „Bücher, über die man spricht“ weiterentwickelt: Die Empfehlungen zu deutschsprachigen Büchern geben nun Literaturwissenschaftler und -kritikerinnen, Verleger, Literaturübersetzer/innen, Literaturbloggern und Germanisten/innen aus dem Netzwerk der Goethe-Institute in unseren Gastländern.

Weiterhin gilt, dass unsere Expertinnen und Experten ihre Auswahl zwei Mal im Jahr jeweils nach den Buchmessen treffen: als Empfehlungen für die Leser der Bibliotheken in den Goethe-Instituten, für an Literatur Interessierte, Verlegerinnen, Übersetzer und Literaturkenner.

Die empfohlenen Bücher stehen in unseren Bibliotheken zur Ausleihe bereit. Wir ergänzen Bestandshinweise auf die E-Book-Ausgaben in der Onleihe des Goethe-Instituts sowie weiterführende Informationen zu den Autoren.

Institute Mittelosteuropa