Grünes Diplom

Deutschunterricht Foto: © Goethe-Institut/Bernhard Ludewig

Die Goethe-Institute in Russland, Belarus, in der Ukraine, in Georgien, Usbekistan und Kasachstan bieten hochmotivierten Lehrerinnen und Lehrern für Deutsch als Fremdsprache eine zweijährige Ausbildung zur qualifizierten DaF-Lehrkraft an Goethe-Instituten („Grünes Diplom“) an.

Während der Ausbildung machen Sie sich mit modernsten didaktischen Methoden des Unterrichts Deutsch als Fremdsprache in theoretischen und praktischen Lernmodulen vertraut. Sie lernen indivuell und in der Gruppe per Lernplattform. Sie hospitieren im Unterricht am Ausbildungsinstitut unter der Betreuung von erfahrenen Begleitlehrern und vertiefen Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen in internationalen Seminaren in Minsk und in Deutschland.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Zertifikat „Grünes Diplom“ des Goethe-Institutes, das an allen Goethe-Instituten im Ausland als Ausbildungsnachweis für DaF-Lehrkräfte anerkannt wird.

Die Ausbildung dauert 24 Monate, von Juni 2019 bis Mai 2021. Während dieser Zeit müssen Sie am Ausbildungsort präsent sein.

Die Ausbildung besteht aus vier Teilen:
  • online-tutoriertes Selbststudium von fünf Modulen des Ausbildungsprogramms Deutsch Lehren Lernen (6/2019–3/2021)  
  • parallel dazu Unterrichtshospitationen und selbstständiger Unterricht am Ausbildungsinstitut 
  • ein Ausbildungsseminar am Goethe-Institut Minsk
  • Landeskundeseminar in Deutschland (Sommer 2020)
Folgende Leistungsnachweise sind zu erbringen:
  • zwei bewertete Lehrproben in den Ausbildungskursen des Unterrichtspraktikums;
  • Abschlusstests zu den DLL-Modulen 1-6 des Goethe-Institutes 
  • aktive Teilnahme an den Präsenzseminaren mit Online-Vorphase
  • aktive Teilnahme an den Onlinemodulen zu 5 DLL-Einheiten mit Bearbeitung der Praxiserkundungsprojekte sowie zu Landeskunde und interkulturellem Lernen
  • Abschlusstest zu den DLL-Modulen 1 bis 6
  • C2-Zertifikat des Goethe-Instituts (spätestens 12 Monate nach Abschluss der Ausbildung)
  • Erwerb der Prüferzertifikate für die Prüfungen des Goethe-Instituts auf den Stufen A1-В1 (während der Ausbildung bzw. bis spätestens 18 Monate nach Abschluss der Ausbildung).
Die Teilnahme am Ausbildungskurs ist für Sie kostenfrei. Sie erhalten keine Vergütung für die Zeit, die Sie in die Ausbildung investieren.

In jeden Ausbildungsplatz investiert das Goethe-Institut im Laufe der zweijährigen Ausbildung ca. 5.000 Euro. Das Goethe-Institut setzt daher voraus, dass Sie dem Ausbildungsinstitut nach Abschluss der Ausbildung für mindestens zwei Jahre als DaF-Lehrkraft zur Verfügung stehen. Zu Beginn der Ausbildung unterzeichnen Sie eine entsprechende, verbindliche Ausbildungsvereinbarung.

Falls die geforderten Leistungsnachweise nicht bzw. nicht termingerecht erbracht werden, behält sich das Goethe-Institut vor, die Ausbildungsvereinbarung vorzeitig zu kündigen.

Bereits im Laufe Ihrer Ausbildung übernehmen Sie bei erfolgreichen Zwischenergebnissen eigene Kurse als DaF-Lehrkraft auf Probe; ein Rechtsanspruch auf eine solche Tätigkeit besteht nicht.

Spätestens 12 Monate nach Ausbildungsabschluss müssen alle Absolventen das Goethe-Zertifikat C2 (Großes Deutsches Sprachdiplom) erfolgreich ablegen.
Sie können sich bewerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • belarussische Staatsbürgerschaft oder Resident der Republik Belarus mit ständigem Aufenthaltstitel
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse (mind. Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • abgeschlossenes Hochschulstudium DaF und/oder Germanistik inkl. fachdidaktischer Komponente
  • Lehrerfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache
Für die Ausbildung 2019−2021 am Goethe-Institut Minsk können Sie sich bis zum 31. März 2019 bewerben. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, ausführlicher Lebenslauf in deutscher Sprache mit Lichtbild) per E-Mail an das Goethe-Institut Minsk, zu Händen von Herrn Bollbrinker:
 
olaf.bollbrinker@goethe.de