Internationale Deutscholympiade (IDO)

IDO 2020 Motiv: © Goethe-Institut

Millionen von Schüler*innen sind weltweit eingeladen an der Internationalen Deutscholympiade (IDO) teilzunehmen. Über 100 Deutschlerner*innen im Alter von 14 bis 17 Jahren qualifizieren sich in nationalen Vorentscheiden in über 50 Ländern und werden auf allen fünf Kontinenten an der IDO im Digitalformat teilnehmen. Nach Berlin (2016) und Freiburg (2018) wird die IDO 2020 zum ersten Mal als innovatives Digitalformat mit Dresden-Bezug stattfinden.
 
Die IDO hat zum Ziel, junge Menschen im Ausland für die deutsche Sprache zu begeistern, die Toleranz untereinander zu stärken und den Teilnehmer*innen Türen zur deutschen Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu öffnen.
 
Am Finale dürfen die Gewinner*innen der nationalen Vorrunden eines jeden Landes teilnehmen. Digital treten sie dann gegen- und miteinander um die ersten Plätze der weltbesten Deutschlerner*innen in drei Niveaustufen an. Dabei sind nicht nur ihre sprachlichen, sondern auch ihre interkulturellen Kompetenzen und ihre Team-Fähigkeit in internationalen Gruppen gefragt.
 
Für Belarus starten 2020 die Olympionikinnen:
 
Tatiana Kazimirovich, Schule Nr.10, Bobrujsk
Yanina Bobich, Schule Nr. 34, Witebsk

Internationale Deutscholympiade (IDO)