Fotoausstellung Simon Menner: Kontrollkomplex

Archivfoto Foto: MfS-HA-VIII-Fo-0448-Bild-0034

10.09.-01.10.2019

Galerie der zeitgenössischen Kunst Y

vul. Kastrytschnizkaja 19
Minsk

Archivfoto

Zwei Jahre (2011-2012) arbeitete der deutsche Künstler Simon Menner im Archiv des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, allgemein bekannt unter dem Namen „Stasi“. Es war eine der effektivsten Organisationen ihrer Art. Noch in den 1980er Jahren waren mehr als 90.000 Menschen für die Stasi tätig. Der Dienst wurde nach dem Fall der Mauer 1989 aufgelöst. Heute, 30 Jahre später, zeigt der Künstler eine Reihe von Aufnahmen, die bisher nicht öffentlich präsentiert wurden.

Die Bilder des Projektes „Kontrollkomplex“ dokumentieren die Arbeit der inoffiziellen Mitarbeiter. Viele der vorgestellten Bilder entstammen Schulungsmaterialien für Agenten.

So demonstrieren die Bilder im Kapitel „Tarnungsseminar“, wie man sich ankleiden soll, um in einer Menschenmenge möglichst nicht aufzufallen. Porträts ein und derselben Person stellen eine Typenserie dar – mal als Polizist, mal als Arbeiter, Arzt oder Beamter.

Im Kapitel „Geheime Übertragung“ sieht der Betrachter eine Gestalt von hinten. Drei Bilder unterscheiden sich voneinander bloß durch kleine Gesten. Jede Gebärde stellt ein Signal dar, mit dem sich Spitzel verständigen konnten.

Das Kapitel „Auszeichnungen für die Abteilung Telefonüberwachung“ dokumentiert eine informelle Zusammenkunft der Stasi-Mitarbeiter.

Simon Menner bringt Fotografien ans Tageslicht, die ursprünglich nicht für das breite Publikum gedacht waren. So wird der Betrachter selbst zum Beobachter des Beobachters.

Schließlich soll mit dem Projekt nicht nur das Archiv vorgestellt bzw. die Arbeit der Stasi rekonstruiert werden. Vielmehr wird ein Zusammenhang zum „gläsernen Bürger“ von heute hergestellt, da Überwachung mittels digitaler Alltagsmedien allgegenwärtig scheint und die Grenze zwischen privater Sphäre und öffentlichem Raum zusehends schwindet.

Im Rahmen des Monats der Fotografie Minsk 2019.
 
#Re/Dekonstruktion_Geschichte
#Spielraum_Geschichte

Zurück