Architekturausstellung Die Stadt von Morgen

Bebauung auf dem Tolbuchin-Boulevard in Minsk. Architekten J. Spit, J. Samontschuk. 1965. Foto: BGANTD

01.10.-23.10.2019, 11-20 Uhr

Zal#2 der Galerie Art-Belarus

Ul. Koslowa 3
Minsk

Bebauung auf dem Tolbuchin-Boulevard in Minsk. Architekten J. Spit, J. Samontschuk. 1965.

Vom Pionierlager über Künstlerhäuser bis hin zum Hochzeitspalast: Das Leben und Erbe der sowjetischen Stadtplanung und -architektur prägen die urbane Landschaft in der ehemaligen UdSSR bis heute. Ihre Ursprünge findet diese Baukultur in den Avantgarden der Zwischenkriegszeit – besonders bei Bauhaus und Unovis. Eine Wanderausstellung des Goethe-Instituts widmet sich jetzt dem Sowjetmodernismus.

Die sowjetische Stadt und ihre Architektur wurden als Modell für eine neue Gesellschaft entworfen. In der ganzen UdSSR sollten sie ein Gefühl von sozialer Einigkeit vermitteln. Die Wanderausstellung „Die Stadt von morgen“ lotet die architektonische Umsetzung von alternativen Gesellschaftsentwürfen aus, die emanzipative, aber auch unterdrückende und kolonialistische Elemente aufweisen. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung der modernistischen Sowjetarchitektur und ihr heutiges Erbe – mit all den Vertretern, lokalen Dialekten und unbekannten Meisterwerken.

Kuratoren: Ruben Arevshatyan, Anna Katz, Georg Schöllhammer
Kurator Minsk: Dimitrij Zadorin
Projektkoordination: Vera Dziadok

Die Ausstellung findet mit einem Begleitprogramm statt:

28.09.2019 Stadtrundgang mit Dmitri Zadorin Das Minsk-Phänomen

01.10.2019 Podiumsdiskussion mit Nini Palavandishvili und Lena Prents: Wozu baubezogene Kunst?

02.10.2019 Vortrag von Wolfgang Kil, Berlin: Heilung durch Zerstörung?

04.10.2019 Lesung mit Theresia Enzensberger: Blaupause

04.10.– 04.11.2019 Themenraum Bauhaus im Goethe-Institut Belarus

07.10.2019 Wem gehört das Bauhaus? Geschichte des Bauhauses betrachtet aus dem Urheberrecht

12.10.2019 Filmvorführung „Bauhaus Spirit: 100 Years Bauhaus“
im Kino „Raketa“
(Cinemascope, Beat Weekend)

20.10.2019 Das Bauhaus und die sowjetische Moderne: Wissenstransfer zwischen Bauhaus und UdSSR

21.10.2019 Späte Moderne und Nachfolger*innen des Bauhauses

22.10.2019 Lecture Performance von Stefan Rusu (Bischkek/Chisinau): Re-imagening the public space through contemporary art and social practices

 

Zurück