Vortragsreihe von Alla Pigalskaja Wem gehört das Bauhaus? Geschichte des Bauhauses betrachtet aus dem Urheberrecht

Konzeptionen: Gropius oder Mayer? Doreen Ritzau, VG Bild-Kunst-Bonn 2009/Christoph Petras Bauhaus Conflicts 1919-2009

07.10.2019, 19 Uhr

Galerie Art-Belarus

Ul. Kozlowa 3
Minsk

Konzeptionen: Gropius oder Mayer?

Das Erbe des Bauhauses besteht zum größten Teil aus Gegenständen, die von Meistern und Lehrlingen entworfen wurden. Das gesetzliche Registrierungsverfahren der Urheberrechte gibt uns die Möglichkeit, die Namen der Menschen zu erfahren, die ihre Autorenschaft rechtlich verbriefen ließen. Urheberrechte, wie in den 20er und 30er Jahren von Meistern und Studierenden des Bauhauses beansprucht, wurden in unterschiedlichen Situationen und historischen Kontexten mit unterschiedlichen Zielen ausgelegt.
Im Vortrag werden Richtlinien der Bauhaus-Schule zur Registrierung von Urheberrechten für die Werke mit ihrer Auslegung und Umsetzung verglichen.

Alla Pigalskaja war von 2006 bis 2017 Leiterin und Dozentin des Bachelor-Studiengangs Visual Design and Media and der EHU in Vilnius. Dort unterrichtete sie noch bis Oktober 2019. 2013 promovierte sie an der Kunstakademie Vilnius im Bereich Kunstwissenschaft und Kunstkritik.
 

Zurück