Vortragsreihe von Alla Pigalskaja Das Bauhaus und die sowjetische Moderne: Wissenstransfer zwischen Bauhaus und UdSSR

Bauhaus-Stühle Elena Makarowa, "Friedl", NLO, 2017

20.10.2019, 19 Uhr

Galerie Art-Belarus

Ul. Kozlowa 3
Minsk

Bauhaus-Stühle

Das Bauhaus wurde gleich zweimal in die Sowjetunion importiert: In den 20er und in den 60-70er Jahren. Im Vortrag wird der politische Kontext analysiert, in dem sich Unterrichts- und Designkonzepte des Bauhauses in Lehreinrichtungen, Werkstätten und Forschungsinstituten durchsetzen konnten. Entlang der Biografien einiger Bauhaus-Absolventen, die in die Sowjetunion kamen und hier arbeiteten, können wir den Beitrag und den Einfluss der Schule auf Design und Architektur der sowjetischen Moderne in Belarus nachvollziehen.

Alla Pigalskaja war von 2006 bis 2017 Leiterin und Dozentin des Bachelor-Studiengangs Visual Design and Media and der EHU in Vilnius. Dort unterrichtete sie noch bis Oktober 2019. 2013 promovierte sie an der Kunstakademie Vilnius im Bereich Kunstwissenschaft und Kunstkritik.

Zurück