Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Lisez l'Europe© Lisez l'Europe

Lisez l'Europe

„der Treffpunkt für europäische Literatur“ ist ein Zusammenschluss mehrerer europäischer kultureller Institute zur Förderung zeitgenössischer europäischer Literatur in Montreal. 

Lisez l’Europe wurde 2005 unter dem Namen Europe(a) gegründet und sieht sich als Ort, der verschiedene Strömungen der Literatur aus unterschiedlichen europäischen Kulturkreisen zusammenbringt. Außerdem handelt es sich hierbei um einen Treffpunkt von Lesern, Autoren und Verlagen aus Quebec.

Im Laufe der Jahre hat Lisez l’Europe den hiesigen Lesern ermöglicht, zahlreiche europäische Autoren kennenzulernen, die im Rahmen des Salon du Livre de Montréal, des Festival international de la littérature de Montréal (FIL) sowie des Festival Métropolis Bleu eingeladen wurden.

Lisez l’Europe hat außerdem einen Lesezirkel gegründet. Dieser versammelt sich jeden Monat in einem anderen montrealer Kulturinstitut, um über einen zeitgenössischen europäischen Roman zu sprechen.


Aktivitäten

Eurovision 2019 © Eurovision

Übertragung | Samstag, 18. Mai 2019 um 14:30 Uhr | Cabaret Mado
Eurovision Liederwettbewerb 2019

Lisez l’Europe lädt auch dieses Jahr dazu ein, mit uns zusammen das große Finale des Eurovision Song Contests anzuschauen. Dieser Wettbewerb wird seit 1956 von der Europäischen Rundfunkunion organisiert und ist mit in jedem Jahr mehr als 40 teilnehmenden Ländern der größte Musikwettbewerb der Welt. Der diesjährige Gastgeber ist die Stadt Tel Aviv. 

Als Veranstaltungsort konnten wir noch einmal das Cabaret Mado als Partner gewinnen. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre des Village!

„Là où les chiens aboient par la queue“ von Estelle-Sarah Bulle © Liana Levi

Lesezirkel | Freitag, 3. Mai 2019 um 16:00 Uhr | Librarie Gallimard in Montreal
Lisez la littérature française!

Präsentiert von Lisez l'Europe im Rahmen des Festival Métropolis bleu.

Wir werden über das Buch Là où les chiens aboient par la queue von Estelle-Sarah Bulle sprechen. Die Diskussion wird auf Französisch von Gilda Routymoderiert.

Bitte bestätigen Sie Ihre Anwesenheit bis zum 30. April : lisezleurope-mtl@goethe.de.

Informationen

Marie-Pierre Poulin Marie-Pierre Poulin
Leiterin der Abteilung Information & Bibliothek
Tel.: +1 514 4990159 105
Fax: +1 514 4990 905
marie-pierre.poulin@goethe.de

Partner

Wir bedanken uns ausdrücklich bei den folgenden Partnern für ihre Kooperation:


Partenaires