VR Meetups für Frauen*
Connect! - Womxn in Immersive Tech

WIIT visual © WIIT

Das Goethe-Institut Montreal initiiert zusammen mit Sara Lisa Vogl, Mitbegründerin von Women in Immersive Tech Europe (WIIT) und lokalen Partnern VR Meetups für Frauen*.

Die Treffen sind als Veranstaltungsreihe geplant, die für jede Veranstaltung einen anderen Schwerpunkt hat. Bei jeder Veranstaltung werden drei inspirierende Frauen* aus Europa und Kanada hervorgehoben, die alle an der Schnittstelle von Technologie, Kunst und Medien arbeiten. 

Partner in Montreal sind unter anderem: Felix & Paul Studios, Studio XX, Conseil québécois des arts médiatiques - CQAM 


Über Women in Immersive Tech Europe (WIIT)

Women in immersive Tech Europe (WIIT) ist ein europäisches Netzwerk von Frauen in der Kreativwirtschaft und rund um immersive Technologien.

Unsere Vision ist es, ein integratives Netzwerk von talentierten Frauen zu schaffen, die Europas Sektoren der virtuellen, erweiterten und gemischten Realität vorantreiben. 

Wir wollen, dass unser Netzwerk Barrieren durchbricht und eine Inspiration für Frauen in immersiven Technologien auf der ganzen Welt ist. Die WIIT-Gemeinschaft ist ein Ort, an dem man Kontakte knüpfen, gleichgesinnte Frauen aus ganz Europa und darüber hinaus treffen und die Ressourcen finden kann, um zu lernen und zu wachsen

Um Talente hervorzuheben und den Austausch zu fördern, arbeiten wir mit Konferenzen und Veranstaltungen zusammen und veranstalten Panels, Vorträge oder Meetups. Darüber hinaus veranstalten unsere 4 Mitbegründerinnen und unsere 6 Botschafterinnen regelmäßige Treffen in Europas Hauptstädten. Gegenwärtig sind wir in Brüssel, Berlin, Paris, Wien, London, Norwegen, Lissabon und Barcelona ansässig. 

Nächste Veranstaltung


Dokumentation

 Clip Meetup #2 © WiiT

Video
Treffen #2 : Gaming

Diese zweite Episode von Connect! - Womxn in Immersive Tech konzentrierte sich auf Spiele, Inklusion und Diversität in der Welt der immersiven Spiele.

Es gab eine Einführung von Ahn Mur, Forscherin und VR-Spieldesignerin, über Dames Making Games (DMG) und ihr Karriereweg vom Film in die VR-Spielindustrie. Gina Hara vom Technoculture Institute, Arts and Games der Concordia-Universität präsentierte GAMERella, eine Game Jam- und Workshop-Reihe, die sich an Frauen und Randgruppen richtet, die noch nie die Chance hatten, ein Spiel zu entwickeln. Und Ioulia Isserlis, die Gründerin von AnotherWorldVR, einem deutschen Studio für die Produktion von Virtual-Reality-Experimenten, führte uns in ihre Arbeit ein. Ihr Projekt Kobold VR verwischt die Grenzen zwischen immersivem Kino und Virtual-Reality-Spielen.

Women In Immersive Tech Treffen # 1 © WiiT

Video
Treffen # 1 : New Nature

Das erste Treffen drehte sich um die Themen Anthropozän, Klimawandel, Menschheit und ihre Auswirkungen auf den Weltraum und bot Einführungen von Leen Segers (WIIT) und der Multimedia-Künstlerin Olvia McGilchrist (Studio XX) sowie Präsentationen von Ylva Hansdotter (XR Impact) und Connie Kuang (Felix & Paul Studios). 

Ylva Hansdotter, Mitglied von WIIT, ist die Gründerin und Direktorin von "XR Impact" und stellte ihr Projekt Be Earth Experience vor, ein umfassendes pädagogisches Werk über den Klimawandel. 

Connie Kuang ist die Direktorin für Marketing bei den Felix & Paul Studios. Sie stellte Space Explorers, das neueste ehrgeizige Projekt der Felix & Paul Studios in Zusammenarbeit mit der NASA, vorstellen.

Top