Ausstellung TECHNO WORLDS

TECHNO WORLDS - Visual RG © Goethe-Institut Montreal

Fr, 13.05.2022 -
So, 19.06.2022

Diverse Veranstaltungsorte

Ausstellungsparcours

TECHNO WORLDS ist eine Ausstellung des Goethe-Instituts, die international in Museen und anderen Ausstellungsorten gezeigt wird und in Montreal im Goethe-Institut, im Centre PHI und in der Société des arts technologiques (SAT) gemeinsam präsentiert wird.

Das Goethe-Institut seinerseits hebt seit 60 Jahren die zeitgenössische deutsche Sprache und Kultur hervor, indem es starke internationale kulturelle Kooperationen pflegt. Die SAT ist ein kultureller Knotenpunkt, der sich der digitalen Kultur widmet und seit 25 Jahren das gemeinsame Lernen in den Vordergrund stellt. Das PHI Center ist eine multidisziplinäre Institution, in der zeitgenössische Kunst und neue Technologien seit nunmehr 10 Jahren aufeinandertreffen.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten unserer drei Institutionen laden wir Sie ein, die Techno-Kultur über die Ausstellung TECHNO WORLDS zu entdecken, indem Sie einem Parcours in drei Etappen folgen:
  • Die Ausstellung im PHI Center
  • Die Rave-Kultur in der SAT am Abend
  • Techno-Medien und -Kultur im Goethe-Institut
In dieser neuen Iteration der Ausstellung verwischen mehr als 20 internationalen Künstler*innen, Musiker*innen und Filmemacher*innen, die Grenzen zwischen Kunst und Musik verwischen.

TECHNO WORLDS umfasst Fotos, Videos und Installationen von DeForrest Brown, Jr, Jaqueline Caux, Tony Cokes, Chicks on Speed, Zuzanna Czebatul, Kerstin Greiner, AbuQuadim Haqq, Rangoato Hlasane, Ryõji Ikeda, Maryam Jafri, Romuald Karmakar, Robert Lippok, Henrike Naumann und Bastian Hagedorn, Carsten Nicolai, Vinca Petersen, Daniel Pflumm, Lisa Rovner, Sarah Schönfeld, Jeremy Shaw und Tobias Zielony.

Ein Ausstellungsparcours in 3 Etappen:

Etappe 1:
PHI CentrE

Adresse:
Rhino Space + Plateau Space
315, Saint-Paul Ouest St
Montreal, Quebec, H2Y 2M3

Öffnungszeiten:
Dienstag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr 
Mittwoch, Donnerstag und Sonntag: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr 
Freitag und Samstag: 10:00 Uhr to 21:30 Uhr

Über die Ausstellung:
Als globales Phänomen hat Techno nicht nur die Musikgeschichte geprägt, sondern auch einen großen Einfluss auf die Kultur ausgeübt. Die Impulse des Techno wirken sich auf die verschiedenen Bereiche der Kunst, Popkultur, Mediennutzung und Technologie aus. Techno ist auch eine Lebenseinstellung, die bestimmte soziale und wirtschaftliche Strukturen und Umgebungen widerspiegelt.

TECHNO WORLDS, eine Ausstellung, die weltweit auf Tournee geht, will nicht in Nostalgie schwelgen, sondern die Zukunftsvisionen der Kultur eines Lebensstils schildern, dessen Anpassungsfähigkeit und Komplexität einzigartig geblieben sind.

Die im PHI-Zentrum ausgestellten Werke orientieren sich an den folgenden drei Themenbereichen:

  • Die Geschichte und der Sound der Techno-Musik
  • Gemeinschaften und Netzwerke
  • Techno & Design
Mehr Informationen: www.phi.ca

 

Etappe 2:
society for Arts and Technology (SAT)

Adresse:
1201, Boulevard Saint-Laurent
Montreal, Quebec, H2X 2S6

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Über die Ausstellung:
Die Society for Arts and Technology bietet einen Einblick in die Underground-Rave-Szene und nimmt Sie mit bis an die Grenzen ihres Untergrunds.Seit den 1980er Jahren fungieren Raves als befreiende Entität marginalisierter Gemeinschaften. Techno Worlds spielt mit den Lücken zwischen Dokumentation und Interpretation und bietet eine alternative Lesart der Rave-Kultur. Anhand einer Reihe von Foto-, Video- und Lichtinstallationen enthüllt die Ausstellung einen subversiven Aktivismus, in dem Befreiung, Selbstentdeckung und die Inanspruchnahme physischer, kultureller und politischer Räume nebeneinander stehen.

Mehr Informationen: www.sat.qc.ca

 

Etappe 3:
Goethe-instituT

Adresse:
1626 boul. St-Laurent, Suite 100
Montreal, Quebec, H2X 2T1

Öffnungszeiten:
Montag von 15:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag bis Samstag von 15.00 bis 20.00 Uhr

Die im Goethe-Institut ausgestellten Dokumente, Objekte, Videos und Filmprogramme nähern sich dem Phänomen Techno aus der Perspektive der Kultur- und Musikgeschichte, des Feminismus und des Afro-Futurismus. So werden unter anderem Originalmode aus den 90er Jahren, Magazine, Fanzines und Videoinstallationen zu sehen sein. Installationen, Videos, Fensterprojektionen, jeden Tag von Sonnenuntergang bis Mitternacht, und Filmvorführungen jeden Freitag- und Samstagabend während der Dauer der Ausstellung.

Mehr Informationen: www.goethe.de/montreal

Zurück