Ballroom Ballroom - A Worn World - Le monde que l'on porte

A Worn World | Ballroom © Goethe-Institut Los Angeles

Sa, 13.08.2022

18:00 EDT

Goethe-Institut MTL

A Worn World | Ballroom

Ein partizipatives Projekt von deufert&plischke

Zum Abschluss des Projektes A Worn World – Le monde que l’on porte, laden wir Sie zum Ballroom ein! Bringen Sie gerne Ihre Freundinnen und Freunde mit, wir freuen uns auf Sie!

Über A Worn World – Le monde que l’on porte
A Worn World - Le monde que l'on porte wurde von dem deutschen Duo deufert&plischke geschaffen und beschäftigt sich mit den Themen Scham, Begehren, Freude und Angst, die durch Kleidungsstücke ausgedrückt werden. In engem Kontakt mit der Haut, einem sensiblen Organ, welches sie „berühren“, sind sie der direkte Ausdruck von Selbsteinschätzung: sie transportieren Geschichten, Erinnerungen, erinnern an unsere Kulturen und bestimmte Orte, spiegeln soziologische und wirtschaftliche Vorurteile wider, verstärken unsere Zugehörigkeitsgefühle und unseren Widerstand.  Kleidungsstücke haben die Kraft, wichtige Themen wie Selbstbild, Geschlechtsidentität, Erwachsenwerden und Familie zu behandeln.

Über zwei Wochen hinweg wird sich das Goethe-Institut Montreal in einen kreativen Raum verwandeln, an dem man Nähen, Zeichnen, Entwerfen und Geschichten erzählen kann. Man kann sie verwerfen und wieder zusammennähen: Sie können an unterschiedlichen, von den Künstler*innen begleiteten Ateliers teilnehmen und/oder das betreute Labor nutzen. 

Künstlerische Assistenz: Olivia Sofia


Über deufert&plischke
Deufert & Plischke © Annika Schneider Die Arbeiten von deufert&plischke reichen über den Rahmen von Tanz und Theater hinaus und beschäftigen sich mit individueller Teilhabe und dem sozialen Alltag im künstlerischen Geschehen.

Die Kunstwerke von deufert&plischke sind offene soziale Räume in denen Menschen und Dinge zusammen treffen, um gemeinschaftlich körperlich-sinnliche Erfahrungen zu machen und auszutauschen. Diese Räume laden generationsübergreifend Menschen ein, künstlerische und gesellschaftliche Situationen zu entwickeln. Die Arbeit von deufert&plischke ist interdisziplinär und verbindet Menschen an unterschiedlichen Orten der Welt.

deufert&plischke leben und arbeiten in Schwelm bei Wuppertal (NRW). Ihre Projekte finden/fanden statt in Berlin, Potsdam, Schwelm, Wuppertal, Essen, München, Hamburg, Stuttgart, Hannover, Leipzig, Wien, Bukarest, Prag, Istanbul, Kopenhagen, Tel Aviv, Sofia, Helsinki, Kuopio, Bergen, Stamsund, Warschau, Poznan, Paris, Brüssel, Antwerpen, Gent, Utrecht, New York, Los Angeles, Montreal, Rio de Janeiro, Bogotá, Singapore ...

Über Olivia Sofia
Olivia Sofia Olivia Sofia | © Léo Loisel Olivia Sofia ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die in ihrer Praxis versucht, Räume zu schaffen, in denen Traditionen, Rituale, Geschichten, das Heilige und das gewöhnliche Leben aufeinandertreffen. Die Nutzung sozialer Netzwerke als Inkubator für Reflexionen, Installationen und Fotografie sind Vorwände, um eine Verbindung zwischen ihr und der Welt, ihr und den Menschen, ihr und ihr zu bestätigen.

Bathio-Alexandre Diarra Bathio-Alexandre Diarra | © Bathio-Alexandre Diarra Über Bathio-Alexandre Diarra
Bathio ist ein DJ und Produzent aus Montreal, der an der Schnittstelle zwischen den Rhythmen der afrodeszendenten Bevölkerung und elektronischen Klängen operiert.



 

Zurück