Konzert Konzert für Klavier und Stimmen

Yukiko Watanabe © Yukiko Watanabe

Sa, 14.12.2019

Goethe-Institut

1626 Boul. St-Laurent, bureau 100
H2X 2T1 Montreal

Mit zwei Werken von Yukiko Watanabe, Stipendiatin der Musikresidenz in Montreal

Im Rahmen eines Kooperationsabkommens zwischen dem Conseil des arts et des lettres du Québec, dem Goethe-Institut Montreal, Le Vivier und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden hat die Kölner Komponistin Yukiko Watanabe eine Residenz in Montreal erhalten. Als Abschluss dieser Residenz präsentieren das Goethe-Institut und Le Vivier ein Konzert mit dem Pianisten Kimihiro Yasaka und dem Joker Chor.

Programm
Secret Questions (2019) - Yukiko Watanabe (1983)
Mit dem Joker Chor

Natürliche Dauern 10 (2005-2006) – Karlheinz Stockhausen (1928-2007)

Kokuugen (2017) – Juha T. Koskinen (1972)
Myoken (2019)

On a Rainy Night (1948) – Yoshinao Nakada (1923-2000)

Trilogie – Hommage an Carole Simard-Laflamme:
Tenmetsu Moyou (2019) – Natsuki Niwa (1991)
Falling Layers of Time (2019) – Suiha Yoshida (1994)
Orishiki (2019) – Yuna Kurachi (1995)

Dense…Englouti (2011) – Philippe Leroux (1959)

KHDK: August 11, 2002 – Chris Paul Harman (1970)

Reine Liebe (2015) – Hideki Kozakura (1970)

Memory and stain for living room with small piano (2019) – Yukiko Watanabe (1983)
 
Yukiko Watanabe
Yukiko Watanabe studierte Komposition und Klavier bei Keiko Harada und Michio Mamiya an der Toho Gakuen School of Music in Japan. 2008 zog sie nach Österreich, um bei Beat Furrer an der Kunstuniversität Graz zu studieren. Von 2014 bis 2016 studierte sie bei Johannes Schöllhorn an der Hochschule für Musik Köln. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien: Nomura Kulturstiftung, Rohm Music Foundation, Japanese Agency for Cultural Affairs, DAAD, Ö1 Talentebörse-Kompositionspreise, Akutagawa Award for Music Composition. Ihre Werke wurden in Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Frankreich, Schweden, Dänemark, Finnland, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Ägypten, den Vereinigten Staaten, Kanada, Korea, Singapur und Japan aufgeführt.
 
Kimihiro Yasaka
Kimihiro Yasaka, ursprünglich aus Japan, ist ein Pianist und ein begeisterter Lehrer. Er begann sein Klavierstudium im Alter von zwölf Jahren in Japan und absolvierte seinen Master in Performance unter der Leitung von Professor Kyoko Hashimoto an der Schulich School of Music der McGill University. Während seiner Zeit an der McGill University erhielt er das Yamaha Canada Scholarship, das Ellen Ballon Piano Scholarship, den Schulich School of Music Award in Erinnerung an Jeffrey Campbell und den Lubka Kolessa Award.
www.kimihiroyasaka.com 
 

Zurück