Lesezirkel Lisez la littérature autrichienne !

„Die Wand“ von Marlen Haushofer © Actes Sud

Mi, 25.11.2020

Online


Montreal

Präsentiert von Lisez l'Europe

Dieser Lesezirkel von Lisez l’Europe beschäftigt sich mit einem österreichischen Roman und findet am Mittwoch, den 25. November 2020 um 18:30 Uhr über die virtuelle Plattform Zoom statt.

Wir werden über das Buch „Die Wand“ von Marlen Haushofer sprechen. Die Diskussion wird auf Französisch von Michaela Leuprecht, Übersetzerin, moderiert.

Bitte bestätigen Sie Ihre Anwesenheit bis zum 24. November:
lisezleurope-mtl@goethe.de.
 

Über das Buch

Eine Frau will mit ihrer Kusine und deren Mann ein paar Tage in einem Jagdhaus in den Bergen verbringen. Nach der Ankunft unternimmt das Paar noch einen Gang ins nächste Dorf und kehrt nicht mehr zurück. Am nächsten Morgen stößt die Frau auf eine unüberwindbare Wand, hinter der Totenstarre herrscht. Abgeschlossen von der übrigen Welt, richtet sie sich inmittten ihres engumgrenzten Stücks Natur und umgeben von einigen zugelaufenen Tieren aufs Überleben ein.   (www.ullstein-buchverlage.de)

Über die Autorin

Marlen Haushofer wurde 1920 im oberösterreichischen Frauenstein geboren. 1946 veröffentlichte sie ihren ersten Text. Sie zählt heute mit Ingeborg Bachmann zu den Vorläuferinnen der modernen Frauenliteratur. Marlen Haushofer wurde mit zahlreichen Literaturpreisen geehrt. Sie starb 1970 in Wien.
(www.ullstein-buchverlage.de)

Sie können das Buch (auf Französisch) in den folgenden Buchhandlungen kaufen:

Librairie Gallimard: (Mitglieder von Lisez l’Europe erhalten 10% Preisnachlass auf das Buch)
librairie@gallimardmontreal.com
514 499-2012
 
Librairie du Square au Carré St-Louis:
librairiedusquare@librairiedusquare.com
514 845-7617

Librairie du Square - Outremont:
outremont@librairiedusquare.com
514 303-0612

Das Werk ist auch als (französisches) Ebook bei leslibraires.ca erhältlich.

Französische Exemplare können Sie in der Grande Bibliothèque ausleihen. Französische  oder Englische Exemplare können Sie außerdem in der öffentlichen Bibliothek der Stadt Montréal ausleihen. Ein Deutsches Exemplar gibt es in der Bibliothek des Goethe-Institut Montreal.

Zurück