Filmvorführung "BE MY STAR" VON VALESKA GRISEBACH

Mein Stern by Valeska Grisebach © AFC Austrian Films

Di, 14.05.2019

TIFF Bell Lightbox

350 King St. W.
Toronto

GOETHE FILMS: Past Forward — Directors before Cannes

Präsentiert vom Goethe-Institut

Was hat Maren Ade, gemacht bevor sie mit ihrer absurden Tragikkomödie TONI ERDMANN für einen Oscar nomimiert wurde? Mit welchem Film war Valeska Grisebach erfolgreich bevor sie mit WESTERN die internationalen Kinos im Sturm erboberte? Wo war Ulrich Köhler vor IN MY ROOM? Goethe Filme zeigt drei deutsche RegisseurInnen auf dem Weg nach Cannes.

Berlino (Deutschland, 1999, 26 min) von Valeska Grisebach. BERLINO ist ein bewegender Dokumentarfilm über Entwurzelung, der auf einer Berliner Baustelle spielt.
+
Be My Star (Deutschland, Österreich, 2001, 65 min) von Valeska Grisebach, mit Nicole Gläser, Christopher Schöps

Preise:
FIPRESCI Critics Award - Special Mention, Toronto International Film Festival 2001
Grand Jury Award - Best Feature Film, Torino Film Festival 2001
First Steps Awards 2001

Valeska Grisebach war mit WESTERN bei den Cannes Film Festspielen 2017.

Nicole ist 14 Jahre alt und von der Ahnung erfüllt, dass in ihrem Leben bald etwas passieren wird. Dieses Versprechen löst sich ein, als sie den gleichaltrigen Christopher kennen lernt. Er ist einer von den Helden im Hinterhof. Es trifft sich gut, dass Nicoles Mutter vertretungsweise Nachtschichten übernommen hat, so wird die elterliche Wohnung zur Bühne für das Spiel von Nicole und Christopher, Mann und Frau zu sein. Nach dem Vorbild der Erwachsenen versuchen sie ihre Bilder von der Liebe zu verwirklichen. Aber das ist alles nicht so einfach.

"BE MY STAR beobachtet erstaunlich gut die Schmerzen, Verlegenheiten und komischen Schlamassel der Sexualität von Jugendlichen. Ein herausragender Film der Regisseurin Valeska Grisebach, der eine strahlende Zukunft für die Filmemacherin prophezeit." - Variety

Valeska Grisebach studierte Philosophie und Germanistik in Berlin, München und Wien. 1993 begann sie das Regiestudium an der Wiener Filmakademie. Ihr Abschlussfilm MEIN STERN wurde 2002 für den Adolf-Grimme-Preis nominiert und gewann den Kritikerpreis auf dem Internationalen Filmfestival von Toronto sowie den Hauptpreis des Torino Film Festivals. Ihr zweiter Spielfilm SEHNSUCHT feierte 2006 im Wettbewerb der Berlinale Premiere. Der Film wurde auf internationalen Festivals vielfach ausgezeichnet. Grisebach hat 19 Preise für nur 3 Spielfilme erhalten.

Die Produktionsfirma Komplizen Film konzentriert sich auf Spielfilme, internationale Koproduktionen und hochwertige Serien. Sie steht hinter zahlreichen Filmemachern wie Maren Ade, Ulrich Köhler und Valeska Grisebach, aber auch aufstrebenden Künstlern wie Xaver Böhm, der seinen Erstlingsfilm O BEAUTIFUL NIGHT auf der Berlinale 2019 zeigte. 

Alle GOETHE FILMS sind ab 18 Jahren freigegeben.

Teil des Schwerpunktthemas Deutscher Film des Goethe-Instituts.

Weitere Filme dieser Serie:

Zurück