Weihnachtsfeier Weihnachtskiosk

Weihnachtsbild © Shutterstock

So, 12.12.2021

16:00 - 18:00 EST

Goethe-Institut Montreal

Liebe Freunde,

es weihnachtet sehr…

Wir laden Sie herzlich ein, die diesjährige Adventszeit an unserem Weihnachtskiosk zu feiern, der sich außerhalb des Instituts auf der Treppe zum Boulevard Saint-Laurent befinden wird. Wir erwarten Sie in einer festlichen Atmosphäre mit hübschen Tüten voller Weihnachtskekse und Glühwein!

Auf  dem Programm steht außerdem eine Performance und Installation von Mere Phantoms, dem Montrealer Künstlerinnenduo Maya Ersan und Jaimie Robson. Die Künstlerinnen lassen sich von den Traditionen des Schattentheaters, den Anfängen des Kinos und der deutschen Kunsttradition des Scherenschnitts inspirieren, die sich für kleine ländliche und dörfliche Szenen einsetzen.

Des Weiteren werden Sie auch die einmalige Gelegenheit haben, zum Projekt WUNDERKAMMER OF PASSING FUTURES der deutschen Künstler*innen Lucie Freynhagen und Clemens Reinecke, beide Future Agents der JEMAND SOCIETY (www.jemandsociety.com) beizutragen, indem Sie Ihre persönlichen Lieblingsgegenstände, Alltagsgegenstände und Dinge, die Ihnen besonders wichtig (oder nutzlos) erscheinen, für eine Enzyklopädie der Gegenwart mitbringen. Sie können Ihre Gegenstände vor Ort oder online einreichen. Weitere Informationen finden Sie unten.
 

WUNDERKAMMER OF PASSING FUTURES

Wie sieht eine Wunderkammer des Jahres 2021 aus? Welche Dinge, Begriffe und Gegenstände werden dort zu finden sein? Schreiben Sie mit uns Geschichte! Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Lieblingsobjekte, persönliche Alltagsgegenstände sowie Dinge, die Ihnen besonders wichtig (oder sinnlos) erscheinen, für eine Enzyklopädie der Gegenwart einzureichen. Das Hauptkriterium ist: repräsentiert es für Sie die Gegenwart? Die Wunderkammer of Passing Futures bringt in einer partizipativen, nicht-hierarchischen und kollektiven Aktion Relikte aus der Vergangenheit unserer Zukunft in Form einer digitalen Wunderkammer zusammen. Durch die Kombination von Aspekten einer historischen Sammlung mit dem Prinzip einer „zu verschenken“ Box bricht die Wunderkammer das Sender-Empfänger-Prinzip und lässt jeden zum Autor unserer Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft werden.

► Reichen Sie Objekte ein, die Sie gerne in der virtuellen Wunderkammer finden würden, indem Sie das Online-Formular ausfüllen:
Online-Formular

 

Zurück