Art Activism Gestaltung der Vergangenheit
Future Memory: The Power of Message

Art Kit (c) Joseph Hladik/Elmhurst Art Museum

Mo, 09.11.2020 -
Do, 31.12.2020

Online


Toronto

Das Werk von Künstler*innen kann die Form des Aktivismus annehmen. Eine Kombination von Bilder und Text gibt Künstler*innen die Möglichkeit, die Öffentlichkeit direkt einzubeziehen: von Plakaten und Schildern über Aufkleber und T-Shirts bis hin zu Plakatwänden und sogar Drachen!

Möchten Sie sich an der Kunstproduktion mit Ihrer Botschaften beteiligen?
Dieses kurze Video zeigt, wie Alisha Wormsley, Ayanah Moor und einige ganz besondere Helfer aus Alltagsgegenständen, die Sie vielleicht schon zu Hause haben, Kunstwerke herstellen. Sie können allein, zu zweit, in einer Gruppe oder in Ihrem virtuellen Klassenzimmer arbeiten.

Schicken Sie uns ein Foto von Ihrem Drachen, Poster oder Hofschild und wir veröffentlichen es auf unseren Facebook- und Instagram-Seiten.
 

Falls Sie mit Materialien arbeiten möchten, die über alltägliche Haushaltsgegenstände hinausgehen, klicken Sie bitte auf die Links unter günstige Einkaufsquellen unten.


Ayanah Moor (c) Ayanah Moor Ayanah Moor ist eine Konzeptkünstlerin, deren Werk sich mit Blackness, Gender, Begehren und Sprache beschäftigt. Sie arbeitet in diversen Medien. Ayanah Moor hat einen BFA von der Virginia Commonwealth University in Richmond und einen MFA von der Tyler School of Art, Temple University in Philadelphia. Sie ist Printmedia Professorin an der School of the Art Institute in Chicago.


Alisha Wormsley (c) Alisha Wormsley Alisha B. Wormsley ist eine interdisziplinäre Künstlerin. In ihrer Arbeit geht es um das kollektive Gedächtnis und die Synchronizität der Zeit, mit besonderem Augenmerk auf die Geschichten von nicht-weißen Frauen. Wormsleys Arbeit wurde mit einer Reihe von Auszeichnungen und Stipendien geehrt und unterstützt. Wormsley hat einen MFA in Film und Videokunst von Bard College und erhielt das Postdoktoranden-Forschungsstipendium für Kunst an der Carnegie Mellon University.

Günstige Einkaufsquellen:
Drachen, 3" x 5" Aufkleber, Runde Aufkleber, Schilder, Schablonen


Gestaltung der Vergangenheit ist ein Projekt in Zusammenarbeit der Goethe-Institute in Nordamerika mit dem Monument Lab und der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Projekt knüpft an die aktivistische und künstlerische Arbeit lokaler, nationaler und länderübergreifender Bewegungen zu Reflexion von Erinnerungskultur an und diskutiert neue Perspektiven auf Formen des Erinnerns.

Zurück