Ausstellung Virtual Reality Africa: New Dimensions

Selly Raby Kane Selly Raby Kane

Do, 11.05.2017 -
Sa, 20.05.2017

Goethe-Institut/Institut français, Kinshasa

33, Avenue de la Gombe
Kinshasa

Öffnungszeiten: Di-Sa 9-13, 14-18h
Vernissage: Donnerstag, 11. Mai 18.30 Uhr

Zum ersten Mal werden in Kinshasa Virtual Reality (VR) Filme von afrikanischen Künstlern gezeigt. Vier Produktionen aus Kenia, Ghana und dem Senegal führen den Zuschauer in eine interaktive, virtuelle Umgebung. Das Werk „Nairobi Berries“ der  Fotografin Ng’endo Mukii zeigt surreale Bilder Nairobis, die mit lyrischen Erzählungen unterlegt sind. Johnatan Dotse, ein Science-Fiction-Autor aus Ghana, zeigt in seiner Arbeit „Spirit Robot“ das Chale Wote Street Art Festival in Accra. Die Modedesignerin Selly Raby Kane führt die Zuschauer in einem 360°-Video nach Dakar, wo sie die Stadt durch die Augen eines kleinen Mädchens betrachten können. Die kenianische Gruppe „The Nest Collective“ hat für die Ausstellung ein interaktives Video kreiert, in dem Afrikaner die Erde verlassen um eine neue Kolonie zu gründen.

„New Dimensions – Virtual Reality Africa“ wird präsentiert von Electric South und Goethe-Institut, unterstützt von Big World Cinema, Blue Ice Docs und Bertha Foundation. Es wurde beim Africa Hub der Berlinale vorgestellt.

Zurück