Kostenloser Breakdance Workshop
STORM in Santiago

Storm
© Markus Eggensperger

Das war Storm in Santiago

Der legendäre deutsche Choreograph und Tänzer Storm blieb eine Woche lang in Santiago, wo er eine Tanz-Session mit mehr als 100 städtischen Tänzern, einen Workshop mit 12 ausgewählten Tänzern, ein Gespräch im Parque San Borja führte. Seine Abschlusspräsentation fand im Sala de Artes Visuales im GAM zu Ehren der herausragenden Künstlerin Cornelia Vargas und ihrer Ausstellung “Cien es un color. Diálogos entre artes y matemáticas a cien años de la Bauhaus” im Rahmen der 14. Biennale der medialen Kunst statt.

Die Präsentation bestand aus choreographischen und improvisatorischen Elementen des Gauging und war vom Bauhausstil inspiriert.




AUSSCHREIBUNG

Das Goethe-Institut Chile und GAM laden vom 24. bis 29. September 2019 zu einem Workshop unter der Leitung des legendären deutschen Choreografen und Tänzers Storm (http://stormdance.de/) ein; dieser Workshop endet mit einer Präsentation im GAM. Interessierte müssen am Dienstag, den 24. September, an einer Veranstaltung teilnehmen, bei der Storm die Teilnehmenden auswählt.

In den letzten zwei Jahren hat Storm einen Tanzstil aus verschiedenen Einflüssen des „Poppings“ entwickelt, den er "Gauging" genannt hat. Seine ästhetischen Hauptmittel sind von der Bauhaus-Philosophie inspiriert, die auf klaren Linien und rechten Winkeln basiert. Damit werden die Voraussetzungen für eine virtuose und dennoch leicht verständliche Kontaktimprovisation geschaffen. Die Präsentation wird sich an den choreografischen und improvisatorischen Elementen des Gauging orientieren und zu einer Art Bauhaustanzshow werden (siehe Projekt Vom Bauhaus zum Schauspielhaus hier). 
 
Der Workshop ist für die Teilnehmenden kostenlos, sie müssen sich jedoch verpflichten, an allen täglichen Aktivitäten und Proben teilzunehmen (4 Stunden pro Tag). Kenntnisse über urbane Tanzstile sind wünschenswert, aber nicht unbedingt notwendig.
 
Anmeldungen bis zum 20. September hier.

Anfragen an  Fernanda.fabrega@goethe.de
 
Daten:


Bis zum 20.09                                    Anmeldungen

24.09 / 18 – 21 h          
Auftakt

25 – 28.09 / 18 – 21.30 h    
Tanzproben

29.09 / 18.30 h             
Aufführung                                         
                                      
 
Partnerinstitutionen
:
Goethe-Institut und GAM