Bildungsprogramm Internationales Forum für Kulturmanagement und Kulturpolitik

Goethe-Institut Foto: © Goethe-Institut

Das internationale Qualifizierungs- und Vernetzungsprogramm im Themenfeld Kulturmanagement und Kulturpolitik hat den fachlichen Austausch von erfahrenen Kulturmanagerinnen und Kulturmanagern und die konkrete Projektentwicklung und -umsetzung sowie den Aufbau eines internationalen Netzwerkes von Akteuren in diesen Arbeitsfeldern zum Ziel. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat München realisiert.

In diesem Jahr liegt der thematische Schwerpunkt auf Herausforderungen und Chancen bei internationalen Kooperationen, insbesondere zwischen Akteuren der freien Szenen.

Vorgesehen ist das Programm für 15 Teilnehmende – aus jeder Region kann eine Person eingeladen werden. Die Teilnehmerauswahl erfolgt durch eine Jury (Kulturreferat München und Vertreter/-innen der Abteilung Kultur unter Einbeziehung des Votums des jeweiligen Regionalinstituts/GIA).

Die Teilnahmekriterien sind:

  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Kulturbereich, bevorzugt in der freien Szene
  • Die Bewerbung setzt das Einreichen eines eigenen Projektes voraus 
Die Alumniarbeit ist integrierter Bestandteil des Programms und setzt sich idealerweise zusammen aus:
  • Vor- und Nachbetreuung der Teilnehmenden: je ein Treffen mit dem/der IL vor und nach dem Programm
  • Nach der Programmphase in Deutschland: langfristige Einbeziehung der Alumni in die Programmarbeit (etwa als Referent/-innen, Expert/-innen, Projektmanager/-innen)
  • Beratende und finanzielle Unterstützung des von den Teilnehmenden während des Programms erarbeiteten Projekts nach Rückkehr in die Region