Fotoreportage – in Bogotá passiert Kunst an den verrücktesten Orten

Diese Kunst entsteht außerhalb der Museen, Theater oder Galerien, und sie bietet den Bogotanern ganz neue Möglichkeiten, sich auszudrücken, ihre eigene Geschichte und ihre Stadt kennenzulernen. Die meisten dieser Initiativen werden selbst finanziert oder erhalten Unterstützung vonseiten des Staates. Sie entstehen aus dem Experimentiergeist der neugierigen, jungen Künstler, die die kolumbianische Kunst erneuern wollen. Hier zeigen wir einige dieser wunderbaren Projekte.

Viele Namen von ähnlichen Projekten können hier nur erwähnt werden: La Redada, Danza Común, La Factoría, El Espacio Ambimental, El Parche, Sociedad Invisible, u.v.m. Aber schon dieser kleine Spaziergang zeigt uns, dass in Bogotá die Kunst überall entsteht.