Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Selbstausleihe
Santiago de Chile

In unserer Bibliothek steht Ihnen eine Anlage zur Selbstverbuchung zur Verfügung. Damit können Sie Ihre gewünschten Medien bequem und schnell selbst entleihen – auch dann, wenn unsere Bibliothek zwar geöffnet, die Ausleihtheke aber nicht besetzt ist. 

Die Technik hinter der Selbstausleihe heißt RFID (Radio Frequency Identification). Im Prinzip handelt es sich dabei um Funkchips, die in unsere Medien eingeklebt worden sind. Diese Funkchips senden während des Ausleihvorgangs Identifikationsnummern an die Selbstverbuchungsanlage und ermöglichen so, dass die Titel, die Sie entleihen möchten, auf Ihrem Konto verbucht werden. 
Die Selbstverbuchung ermöglicht Ihnen, zeitlich deutlich flexibler Medien aus unserer Bibliothek zu entleihen. Wochentags können sie jetzt, sofern Sie über einen gültigen Bibliotheksausweis verfügen, zwischen 12 Uhr und 20 Uhr entleihen, samstags von 10 bis 18 Uhr. Bitte beachten Sie aber, dass die Neuausstellung eines Nutzerausweises, die Verlängerung der Bibliotheksmitgliedschaft und eine Beratung durch die Bibliotheksmitarbeiter*innen ausschließlich zu unseren Kernöffnungszeiten möglich ist. 
Das Entleihen von Medien an unserer Selbstverbuchungsanlage ist kinderleicht. So funktioniert die Selbstverbuchung:

Anmeldung
Lesen Sie Ihren Bibliotheksausweis ein

Verbuchung
Zum Entleihen halten Sie die Medien nacheinander kurz über das Goethe-Institut-Logo

Abmeldung
Zur Abmeldung lesen Sie Ihren Ausweis erneut ein

Die Leihfrist für Bücher und CDs beträgt 4 Wochen, für DVDs und Zeitschriften 1 Woche.
Eine Verlängerung der Medien ist online möglich.

Selbstverbuchung

In unserer Bibliothek steht Ihnen eine Selbstverbuchungsanlage zur Verfügung. Damit können Sie Ihre gewünschten Medien bequem und schnell selbst entleihen und zurückgeben – auch dann, wenn unsere Bibliothek zwar geöffnet, die Ausleihtheke aber nicht besetzt ist.

Die Technik hinter der Selbstverbuchung heißt RFID (Radio Frequency Identification). Im Prinzip handelt es sich dabei um Funkchips, die in unsere Medien eingeklebt worden sind. Diese Funkchips senden während des Ausleihvorgangs Identifikationsnummern an die Selbstverbuchungsanlage und ermöglichen so, dass die Titel, die Sie entleihen oder zurückgeben möchten, auf Ihrem Konto verbucht werden. Die Funkchips dienen darüber hinaus der Mediensicherung.
Die Selbstverbuchung ermöglicht Ihnen, zeitlich deutlich flexibler Medien aus unserer Bibliothek zu entleihen. Die Ausleihe von Medien funktioniert generell aber nur, wenn Sie keine Referenzwerke (mit rotem Etikett) entleihen möchten, wenn Sie keine Verzugsgebühren zu zahlen haben und die Leihfrist der von Ihnen bereits entliehenen Medien nicht überschritten wurde.

Bitte beachten Sie, dass die Neuausstellung eines Nutzerausweises, die Verlängerung der Bibliotheksmitgliedschaft, die Zahlung von Verzugsgebühren oder eine Beratung durch die Bibliotheksmitarbeiter*innen ausschließlich zu unseren Kernöffnungszeiten möglich ist.

Schritt für Schritt zum Buch

Das Entleihen von Medien an unserer Selbstverbuchungsanlage ist einfach:
  • Ihnen steht ein Sprachmenü auf Deutsch, Türkisch, Englisch und Arabisch zur Auswahl zur Verfügung.
  • Bitte legen Sie Ihren Leseausweis unter die rote Lichtschranke und zwar so, dass sich der rote Lichtstrahl direkt auf dem Barcode Ihres Leseausweises befindet und der Code eingelesen werden kann. Es erscheint ein grüner Lichtpunkt auf dem Ausweis und es wird eine Verbindung zu Ihrem Benutzerkonto aufgebaut.
Selbstverbuchungsautomat © Goethe-Institut Istanbul
  • Zum Entleihen legen Sie bitte die Medien auf die graue Fläche der Selbstverbuchungsanlage. Warten Sie nun, bis das System alle Medien verbucht hat. Danach haben Sie die Möglichkeit, sich eine Quittung ausdrucken zu lassen. Die Leihfrist für alle Bücher, Zeitschriften und audiovisuellen Medien ist vier Wochen.
  • Für die Rückgabe legen Sie bitte die Medien auf die graue Fläche der Selbtverbuchungsanlage und aktivieren Sie auf dem Bildschirm das Feld "Rückgabe"
Selbstverbuchungsautomat © Goethe-Institut Istanbul
Top