Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Residenzprogramm
Resonancias

Das Goethe-Institut Chile und das Institut Francais Chile bieten ein französisch-deutsches Residenz-Programm für Forscher*Innen an, in dessen Rahmen fünf Zweierteams -jeweils ein Mitglied aus Deutschland und aus Frankreich- in Chile eine gemeinsame Feldforschung innerhalb von einem Monat durchführen.

2017 SACO_Valle meteoritos© Sebastian Rojas

Zum Projekt

SACO © Corporación Cultural SACO

Deutsch-französische Künstlerresidenzen - Forschung auf chilenischem Territorium

Die künstlerischen Projekte von Resonancias zeichnen sich besonders durch ihren interdisziplinären Ansatz aus, da sie bildende, darstellende, audiovisuelle Künste, Klang- und Medienkunst mit anderen Wissensbereichen wie Astronomie, Ethnographie, Geologie, Archäologie und sogar Turismus verbinden. Das Ziel ist, das diverse Spektrum an Spezialisten und lokalen Akteuren zusammenzuführen.(...)


Residenzen

Líneas de Fuga | Jimena Royo-Letelier und Jasmina Al-Qaisi

Das Projekt ist eine klangliche und relationale Untersuchung der Realität inhaftierter Personen, in Zusammenarbeit mit dem chilenischen Kollektiv Pájarx entre púas. Die Künstler führen ihre Residenz zwischen März und April 2021 im B.A.S.E. Tsonami, Valparaíso durch.
 

Pamela Barría_8M © Pamela Barría

Líneas de vuelo (Flugwege): gefangene Stimmen raus auf die Straße

Ein Gespräch mit Jimena Royo-Letelier, Jasmina Al-Qaisi und Myr Chávez.
Von Isabella Galaz Ulloa
 


Kontakt

Bewerbungen und allgemeine Informationen:
residencias.goethe.cl@gmail.com

Fernanda Fábrega
Goethe-Institut Chile
​Fernanda.Fabrega@goethe.de

Flore Colomine
Instituto Francés en Chile
F.Colomine@institutofrances.cl


Partner

Top