Bogota: Die vierte Station nahe am Äquator!

Córdoba
© Goethe-Institut Chile / Foto: Alexander H. T. Schultheis

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“ – der bekannte Ausspruch von Friedrich von Schiller stand am Goethe-Institut in Bogotá zwei Tage lang im Vordergrund.

Dabei wurden Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von klassischen Brettspielen im Fremdsprachenunterricht anhand praktischer Beispiele behandelt. Die Veranstaltung soll im kommenden Jahr mit einem Folgeworkshop zu digitalen Spielen fortgesetzt werden.

 

Am 4. August bestand für Kursteilnehmer und allgemeines Publikum die Möglichkeit, sich bei einem Spieletag auf Deutsch an den verschiedenen Spielen von Mensch-ärgere-dich-nicht bis Stadt-Land-Fluss zu versuchen. Die Gewinner erhielten Geschenktüten, alle Teilnehmer lernten spiel-spezifischen Wortschatz wie „du bist dran“ oder „schummeln“, und das Beste: der Spielekoffer mit der kompletten Spielesammlung bleibt in der Bibliothek des Goethe-Instituts dem Publikum zugänglich.