Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

MARIANA HAUSDORF ANDRADE

Mariana Hausdorf © Goethe-Institut Chile Mariana Hausdorf Andrade absolvierte ihr Schauspielstudium an der Universidad Católica und schloss parallel hierzu ein Geschichts- und Pädagogikstudium an derselben Universität ab. Im Anschluss an ihr Grundstudium realisierte sie einen Master of Arts in Lateinamerikanischer Kulturwissenschaften an der Universidad de Chile. Als Schauspielerin, Regieassistentin sowie Spezialistin für historische Thematiken war sie Teil zahlreicher Theaterproduktionen und künstlerischer Projekte. Ihre eigenen Regiearbeiten begann sie 2017 mit ihrem ersten selbstinzenierten Stück „Ramírez“, das im Theater des Kulturzentrums „Matucana 100“ in Santiago gezeigt wurde. Parallel zur ihren Theaterprojekten arbeitet Mariana Hausdorf als Geschichtslehrerin und betreibt Recherchen sowie wissenschaftliche Studien in den Bereichen Theatergeschichte, Geschichtsschreibung sowie Archive der Performancekunst. 2018 entwickelte sie im Rahmen des PDE-Projekts gemeinsam mit den Schauspielerinnen Heidrun Breier, Sol De Caso Gazmuri und Renata Puelma Müller das Stück IMPOSTORAS. Das Stück wurde 2019 im Theater des Kulturzentrums Gabriela Mistral (GAM) in Santiago uraufgeführt, worauf zahlreiche Vorstellungen und Minispielzeiten in anderen Theatern in ganz Chile folgten.  2020 wurde IMPOSTORAS zum Siegerwerk des 10. Festivals „Teatro Joven de Las Condes“ 2020 ausgewählt und sollte in diesem Zuge beim „Festival Iberoamericano de Teatro“ in Cádiz im Oktober 2020 präsentiert werden, was jedoch aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden musste. Darüber hinaus wurde Mariana Hausdorf zur Teilnahme am Internationalen Forum des Festivals Theatertreffen, dem wichtigsten Theaterfestival in Deutschland, eingeladen, was ebenso auf 2021 verschoben wurde. Trotz der starken Einschränkungen durch die Pandemielage war Mariana Hausdorf in 2020 Co-Regisseurin bei der Produktion “Dame un minuto, esto va a ser breve”, einem der fünf eingeladenen Stücke zum chilenischen Dramatikfestival „Muestra Nacional de Dramaturgia“.

IMPOSTORAS

Das Stück basiert auf den realen Fällen dreier Frauen, die beschuldigt wurden, vorgegeben jemand zu sein, der sie in Wahrheit nicht sind. Es handelt von drei Fällen realer Geschichten, die sich letztlich als Lügen herausstellten: Tania Head, eine fälschliche Überlebende des Attentats auf die Twin Towers in New York; Rachel Dolezal, eine fragwürdige Aktivistin für die Rechte von Menschen afro-amerikanischer Herkunft und Ursula Nawa-Wanecki, eine Doppelgängerin der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion, zwischen Wahrheit und Lüge verschwinden in den Geschichten dieser drei Charaktere immer mehr und die Frage nach der Konstruktion der eigenen Identität wird immer offensichtlicher. Was sind wir wirklich und was erfinden wir über uns selbst? "Die Realität tötet und die Fiktion rettet", die Zuschauenden können nur für sich selbst entscheiden, wir viele Geschichten sie bereits über sich selbst erfunden mussten, um die eigene Existenz zu ertragen. In dieser Komödie wechseln sich spitze, schnelle Dialoge ab und springen hin und her zischen Spanisch, Englisch und Deutsch. Besonders ausgefeilte Licht- und Tonexperimente sind von besonderer Bedeutung, die Schauspielerinnen steuern diese selbst aktiv auf der Bühne, wobei die bereits eh unklar auszumachenden Grenzen zwischen dem Sichtbaren und dem Illusorischen widergespiegelt werden.
 
IMPOSTORAS wurde unter anderem bereits gezeigt im Centro Cultural Gabriela Mistral (GAM), im Theater der Universidad Católica, im Rahmen des Internationalen Festivals Santiago a Mil sowie dem „Festival de Teatro Joven de Las Condes“.
 


Trailer

 

Bildergalerie des Stücks


Kritiken

«Impostoras»: Identidades en jaque - cineyliteratura.cl

Crítica de teatro “Impostoras”: Puesta en escena y artificios varios - culturizate.cl

Crítica de teatro “Impostoras”: Puesta en escena y artificios varios - theclinic.cl

Unas impostoras en el baile de máscaras de la realidad - elmostrador.cl

Impostoras: la importancia de ser reconocido - Yakaranda Magazine

Crítica Impostoras en Radio Biobio - Soundcloud

Entrevista directora obra Impostoras Radio Universidad de Chile - Soundcloud

Radio Oasis, entrevista elenco de Impostoras - Soundcloud

Top