LRDV / EDEC 2021

La Rebelión de las Voces XI/ EDEC V © La Rebelión de las Voces XI/ EDEC V

Zum dritten Mal in Folge veranstalten das Encuentro de Dramaturgia Europea Contemporánea (EDEC) und La Rebelión de las Voces (LRDV) gemeinsam den traditionellen Zyklus von dramatisierten Lesungen und Spezialisierungsseminaren, der zwischen dem 4. und 8. Oktober in gemischter Form, d. h. mit persönlichen und digitalen Aktivitäten, stattfinden wird.

La Rebelión de las Voces XI wird fünf dramatisierte Lesungen nationaler Texte beinhalten, die im Rahmen einer Ausschreibung ausgewählt wurden, während EDEC VI fünf europäische Texte präsentieren wird, die von den Organisationen der verschiedenen Länder, die die EDEC bilden, ausgewählt wurden. Als deutliches Zeichen der Dezentralisierung wird die Interpretation der europäischen Texte EDEC VI von den Kuratorien der für diese Version assoziierten regionalen Kulturräume bestimmt: Teatro Municipal de Ovalle, Parque Cultural de Valparaíso, Teatro Regional del Maule und Teatro Biobío. Außerdem wird es Fortbildungs- und Vernetzungsaktivitäten zwischen Autor*innen und Publikum geben.

Die Ausgabe 2021 wird wieder im Centro Cultural Gabriela Mistral (GAM), im Teatro del Puente und dieses Jahr im Centro Cultural Estación Mapocho stattfinden. La Rebelión de las Voces XI wird von der Fundación Santiago Off in Zusammenarbeit mit dem Encuentro de Dramaturgia Europea Contemporánea EDEC VI organisiert, das vom Goethe-Institut Chile, dem Instituto Francés de Chile, dem Centro Cultural de España, TeaCro aus Kroatien, der österreichischen Botschaft und der Unterstützung des Ministeriums für Kultur, Kunst und Kulturerbe gebildet wird.

Top