Ausstellung Ausstellung des Fotowettbewerbs „Bauhaus in Chile”

Goethe-Institut in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau

Galería de fotos Das Goethe-Institut Chile lädt am 15. November um 19 Uhr zur Eröffnung der Fotografie-Ausstellung „Bauhaus in Chile“ ein. Präsentiert werden die 15 besten Fotografien, die eine Jury aus mehr als 60 bei Facebook geposteten Bildern ausgewählt hat. Die Veranstaltung findet im Goethe-Institut, Holanda 100, Providencia (Metro Tobalaba) statt. Die 12 sehr unterschiedlichem Fotografien zeigen Gebäudefassaden, welche ‚charakteristisch‘ für das Bauhaus stehen.

Folgende Platzierung des Wettbewerbes geben wir bekannt:


1. Ingeborg Birchmeier
2. Bernardita Bennett
3. Cristina Ananías und Álvaro Foster
Weitere Gewinner: Gonzalo Vargas Malinowski, Galia Arriagada, Héctor Montencino Escobar, Mario Muñoz, Pamela Frick, Rocío Schatzke, Mónica Drouilly und Gabriela Mardones Miranda.

Ebenfalls werden drei Fotografien, die eher dem architektonischen Stil von Le Corbusier zugerechnet werden, von Cindy Bastias, Cristóbal Sánchez und Renata Tobar gezeigt.

Über den Wettbewerb

Vom 2. September bis zum 14. Oktober 2013 wurde zum Fotowettbewerb „Bauhaus in Chile“ via Facebook aufgerufen: „Schicke uns ein Foto eines Gebäudes (Fassade) mit architektonischen Elementen der Bauhaus-Lehre, das in Chile von dir aufgenommen wurde und einen Text von ca. 300 Wörtern. Erläutere, warum du das Gebäude ausgewählt hast und verfasse eine formale Beschreibung der Elemente (Form, Material, Raumanordnung), mit denen man das Gebäude dem Bauhaus zuordnen kann.“
Die Erstplatzierte gewinnt einen einmonatigen Deutschkurs an einem Goethe-Institut in Deutschland, sowie einen zweitägigen Besuch der Stiftung Bauhaus in Dessau, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten 3 bzw. 1 intensiv oder extensiv Deutschkurse im Goethe-Institut in Santiago.

Zurück