Szenische Lesungen, Konferenzen Das Festival für Europäische Gegenwartsdramatik (EDEC)

EDEC EDEC

Mo, 28.09.2015 -
So, 04.10.2015

Das Festival für Europäische Gegenwartsdramatik EDEC
 
Für eine Woche kommt das europäische Theater nach Santiago, um sechs Theaterstücke in Form von szenischen Lesungen, Vorträgen, Diskussionen und Workshops zu präsentieren. Das Festival für Europäische Gegenwartsdramatik EDEC, das vom 28. September bis 4. Oktober stattfindet, hat das Ziel, einen neuen Impuls für die Theatertätigkeit in der Hauptstadt zu geben. Dadurch wird den nationalen Darstellern eine neue Perspektive der kreativen Bewegung, der Inszenierung und der zeitgenössischen europäischen szenischen Kritik ermöglicht.
 
Sechs internationale Gäste haben bereits ihre Teilnahme am EDEC zugesagt: Jürgen Berger (deutscher Kritiker), Felicia Zeller (deutsche Dramaturgin), Samuel Gallet (französischer Dramaturge), Manon Worms (französische Dramaturgin), Gian Marco Di Lecce (italienischer Dramaturge) und Duncan Macmillan (britischer Dramaturge). Zu ihrem Besuch in Chile gehören Workshops, Konferenzen, Diskussionsrunden und Gespräche im Rahmen der szenischen Lesungen europäischer Autoren, die von chilenischen Regisseuren und Schauspielern im Zentrum Gabriela Mistral (GAM) präsentiert werden.
 
Die Werke, die in Form von szenischen Lesungen präsentiert werden, sind:
  • „Wunsch und Wunder“ von Felicia Zeller (Deutschland)
  • „Stück Plastik“ von Marius von Mayenburg (Deutschland)
  • „Comunicado número 10“ von Samuel Gallet (Frankreich)
  • „Ruidos desde el agua“ von Marco Martinelli (Italien)
  • „Pulmones“ von Duncan Macmillan (Großbritannien)
  • „De piernas cortas“ von Katja Brunner (Schweiz)
Die Eintrittskarten zu den Lesungen sind gratis und können ab dem 25. September am Informationsschalter des GAM abgeholt werden (max. zwei Karten pro Person).

Die Konferenz „Die deutsche zeitgenössische Szene: Erfolge und Herausforderungen“, die von dem deutschen Theaterkritiker Jürgen Berger gehalten wird, eröffnet das EDEC 2015 - am Dienstag, den 29. September um 19 Uhr im Teatro Duoc UC (Lastarria 90). Um Anmeldung wird gebeten (begrenzte Plätze): reservasconferenciaedec@gmail.com 

EDEC wird von den Kulturinstituten Goethe-Institut Chile, dem Französischen Institut für Kultur, dem British Council, dem Instituto Italiano di Cultura und der Schweizer Botschaft organisiert. Außerdem wird es von einigen großen Schauspielschulen unterstützt, wo die akademischen Aktivitäten stattfinden werden, sowie vom Nationalen Rat für Kultur und Kunst. Durch ihn wird es ermöglicht, dass die Interessierten, die nicht in der Hauptstadt wohnen, an den Workshops teilnehmen können, so zum Beispiel auch durch einen Workshops in Valparaíso für lokale Dramatiker. Die Einschreibungsfrist für die Workshops wird von der Vereinigung der Dramatiker Interdram koordiniert und öffnet nächste Woche.

Infos über die Workshops:

Workshop: Aktive Dramaturgie
Geleitet von: Gian Marco Di Lecce (IT)
Ort: Balmaceda Arte Joven Valparaíso (Santa Isabel 739, Cerro Alegre)
Datum: Donnerstag, den 24.09, Freitag, den 25.09 und Samstag, den 26.09
Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr
Plätze: 15 für Bewerber der V. Región (Valparaíso)

Workshop: Dramaturgie
Geleitet von Felicia Zeller (DE)
Ort: Universidad UNIACC (Av. Salvador 1434, Providencia)
Datum: Montag, den 28.09 und Mittwoch, den 30.09
Uhrzeit: 18 bis 21 Uhr
Plätze: 10

Workshop: Dramaturgie
Geleitet von: Duncan Macmillan (RU)
Ort: Universidad Católica (Av. Jaime Guzmán 3300, Providencia)
Datum: Montag, den 28.09 und Mittwoch, den 30.09
Uhrzeit: 17 bis 20 Uhr
Plätze: 10

Workshop: Dramaturgie
Geleitet von: Samuel Gallet (FR)
Ort: Universidad Finis Terrae (Av. Pedro de Valdivia 1509, Providencia)
Datum: Dienstag, den 29.09 und Mittwoch, den 30.09
Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr
Plätze: 10

Workshop: Kritik
Geleitet von: Jürgen Berger (DE)
Ort: Universidad Católica (Av.Jaime Guzmán 3300, Providencia)
Datum: Freitag, den 2.10 und Samstag, den 3.10
Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr
Plätze: 10

Infos zu den szenischen Lesungen:

DEUTSCHLAND
Stück:Wunsch und Wunder
Autor: Felicia Zeller
Regisseur: Luis Ureta
Besetzung: Roxana Naranjo, Sergio Pina, Nicolás Zárate, Camila Gozález, Samantha Manzur
Datum: Freitag 2. Oktober, 20:15
Ort: Centro GAM

DEUTSCHLAND
Stück: Stück Plastik
Autor: Marius von Mayenburg
Regisseur: Álvaro Viguera
Besetzung:Amparo Noguera, Elisa Zulueta, Benjamín Vicuna, Marcelo Alonso y Felipe Arce
Datum: Sonntag 4. Oktober, 20:15h
Ort: Centro GAM

ITALIEN
Stück: Ruidos desde el agua
Autor: Marco Martinelli
Regisseur: Leonardo Falcón und Gian Marco di Lecce
Besetzung: Diego Varas
Datum: Samstag 3. Oktober, 18:30h
Ort: Centro GAM

GROSSBRITANNIEN
Stück: Pulmones
Autor: Duncan Macmillan
Regisseur: Ana López Montaner
Besetzung: Loreto Aravena, Nicolás Poblete
Datum: Samstag 3. Oktober, 20:15h
Ort: Centro GAM

SCHWEIZ
Stück: Von den Beinen zu kurz
Autor: Katja Brunner
Regisseur: Heidrun Breier
Besetzung: Carla casali, Macarena Teka Teresita Lacobelli, Gonzalo Munoz, Pablo Schwarz
Datum: Sonntag 4. Oktober, 18:30h
Ort: Centro GAM

FRANKREICH
Stück: Comunicado número 10
Autor: Samuel Gallet
Regisseur: Jimmy Daccarett
Datum: Freitag 2. Oktober, 18:30h
Ort: Centro GAM



 

Zurück