12. Internationales Festival der Alten Musik

Léon Berben © Lutz Voigtlaender

Mi, 04.05.2016 -
Mi, 11.05.2016

Universidad de Santiago

Vom 04.-11.05.2016 findet das Festival zur Alten Musik in Santiago statt. Das Festival und die Konzerte der Alten Musik werden durch die Universidad de Santiago organisiert und sollen den interkulturellen, musikalischen Austausch unterstützen. Das Repertoire des Festivals bietet eine große Bandbreite. So wird es europäische und amerikanische Musik aus der Renaissance und dem Barock geben.
 
Für das Goethe-Institut wird der Cembalist Léon Berben das Festival begleiten. Er wurde 1970 in Heerlen (Niederlande) geboren und lebt in Köln. Berben studierte Orgel und Cembalo in Amsterdam und Den Haag als letzter Schüler von Gustav Leonhardt wie auch bei Rienk Jiskoot, Ton Koopman und Tini Mathot, und schloss sein Studium mit dem Solistendiplom ab.
Léon Berben darf am Cembalo und an der Orgel als Meister seines Fachs gelten. Darüber hinaus weisen ihn umfassende Kenntnisse in Musikgeschichte und historischer Aufführungspraxis als einen der führenden Köpfe seiner  Generation der »Alten Musik«-Szene aus. Sein Repertoire umfasst Clavierwerke zwischen 1550 und 1790. Ferner schrieb er als Co-Autor für die Enzyklopädie Die Musik in Geschichte und Gegenwart.

Es finden drei Konzerte von Léon Berben in Chile statt (Eintritt frei):
 
In Santiago:

Samstag, den 07. Mai um 19 Uhr im Kulturzentrum „Espacio Matta“
Montag, den 09. Mai um 19:30 Uhr in der Aula Magna der Universidad de Santiago

In Concepción:

Mittwoch, den 04. Mai um 19:30 Uhr in der Iglesia Evangélica Luterana (Adresse: Colo-Colo N° 54)
 
Im Rahmen des 12. Internationalen Festivals der Alten Musik wird der Cembalist zwei Masterclass anbieten.
Datum: 09. und 10. Mai
Uhrzeit: 10 bis 12 Uhr
Ort: USACH
 
Außerdem finden Konzerte und Masterclass in zwei PASCH-Schulen statt:
 
Donnerstag, den 05. Mai
in Chillán: Masterclass und „Concierto Conversado“ / PASCH-Schule San Nicolás
Freitag, den 06. Mai in Talagante: Masterclass und Konzert in der Jugendlandschule

Konzert

Los Temperamentos: „El Galeón 1600“
10.05.2016, 19:00 Uhr
Aula Magna der Universidad de Santiago
Freier Eintritt

Außerdem wird das Bremer Barock-Ensemble Los Temperamentos als Abschlusskonzerts auf dem Festival ein Konglomerat aus Klängen des 17. Jahrhunderts und aktuellen musikalischen Einflüssen aus Europa und Lateinamerika präsentieren. Die aus Ungarn, Mexiko, Kolumbien und Deutschland stammenden Künstler legen sehr großen Wert darauf, ihre eigenen kulturellen Hintergründe in die Interpretationen der Barockmusik mit einfließen zu lassen, so dass eine äußerst vielfältige und dennoch einzigartige Mischung zu erwarten sein wird.

Das Programm „El Galeón 1600“ steht für die Reise zwischen zwei Welten, die viele Menschen nach der Eroberung Lateinamerikas antraten. Ob arm oder reich, ob Aristokrat oder Sklave, die eigene Kultur befand sich dabei immer im Gepäck der Reisenden und so entstand im Laufe der Jahrhunderte eine enge Beziehung zwischen den Kontinenten.


ANMELDUNGEN FÜR DIE MASTERCLASS

Das 12. Festival der Alten Musik lädt Musiker, Musikstudenten und alle Interessierte zur Anmeldung zu Masterclassen ein, die im Rahmen des Festivals angeboten werden.

Für Mehr Informationen siehe Plakate hier

Anmeldungen hier


 

Zurück