Kamerun Film und audiovisuelle Medien

Institut_Sahel_Cameroun
Institut_Sahel_Cameroun | Foto: V_MacViban

Die professionellen Ausbildungszentren, die im selben Jahr wie das Fernsehen im Rahmen der Kooperation zwischen Deutschland und Kamerun entstanden sind, haben sich im Laufe der Jahrzehnte vor dem Hintergrund der neu verabschiedeten Gesetze über die Kommunikation und Medien entwickelt.

Seit dem 1990 verabschiedeten Gesetz, das die Grundlage für die Entstehung der Ausbildungszentren im Bereich Film und audiovisuelle Medien bildet, existiert gegenwärtig in Kamerun eine ganze Reihe dieser spezialisierten Ausbildungsmöglichkeiten. Allerdings sind die Förderungsmechanismen noch nicht ausreichend ausgebildet, um das Angebot dieser Strukturen wirkungsvoll zu unterstützen. Die meisten dieser vor dem Hintergrund des Liberalismus gegründeten Schulen bleiben wegen des Mangels an notwendigen Mitteln schwach. Neben den spezialisierten Studiengängen der staatlichen Hochschulen und den anderen Einrichtungen zum Studium der Bildenden Künste, die allgemein anerkannte Abschlüsse vergeben, haben die privaten Einrichtungen auch Probleme bei der offiziellen Anerkennung der von ihnen angebotenen Ausbildung durch die Hochschulbehörden.
Die in Kamerun existierenden Einrichtungen zum Filmstudium befinden sich in den wichtigsten Großstädten des Landes, wie Douala, Jaunde, Bafoussam und in geringerem Maße auch im Norden. Neben den öffentlichen Geldgebern sind auch einige private Unternehmen an der Finanzierung der Ausbildung im Bereich Film und audiovisuelle Medien beteiligt. Zu ihnen gehören u.a.:

Das Ausbildungszentrum für audiovisuelle Berufe (CFPA)
Das erste Ausbildungszentrum des Landes für audiovisuelle Medien und Film wurde 1983, unterstützt im Rahmen der deutschen Kooperation, gegründet. Das CFPA ist das Ausbildungszentrum des staatlichen Fernsehens von Kamerun (CRTV). Es bildet in den Bereichen Regie, Montage, Filmaufnahme, Dekoration, Maskenbild, Produktion sowie Technik aus und ist seit einigen Jahren auch an der Schauspielausbildung beteiligt. Die Zulassung zum Studium in diesem Zentrum erfolgt auf Bewerbung und nach einer Aufnahmeprüfung. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Das Zentrum verfügt über ein Studentenwohnheim mit Workshops für die praktischen Arbeiten der Studenten.

Direktorin: Frau Madeleine Mitlassou
P.F.: 5418 Nlongkak-Jaunde
Tel: +237 22 00 41 92/  99 41 77 12
Fax: +237 22 20 43 40
E-mail: cfpa2006@yahoo.fr  
Jaunde – Kamerun
Ausbildungskosten: ca. 3.050 €/Studienjahr (Kameruner und Ausländer)

Ausbildung im Fach Film an der Universität von Yaoundé I
Diese Fachrichtung wurde 2009 innerhalb des Fachbereichs für Kunst und Theater der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität von Yaoundé I eingeführt. Studenten werden nach dem Abitur für die Studienabschlüsse Bachelor (Licence), Master und Promotion zugelassen. Seit dem Studienjahr 2012/13 verfügt der Fachbereich über ein zusätzliches Workshopangebot. In der Filmschule "Cinécole" haben die Studenten die Gelegenheit praktische Arbeiten und Projekte durchzuführen, wie z. B. Arbeiten für einen Masterabschluss im Bereich des Films. Dieser Studiengang "Master professionnel en cinéma" ist sowohl Schaffenswerkstatt als auch ein Produktions- und Vertriebsunternehmen, das die Studenten des Fachbereichs bei der Entwicklung von kommerziellen Projekten unterstützen und so auch deren berufliche Integration fördern soll. Die Lehrbeauftragten sind Hochschullehrer und Fachleute aus dem Bereich des Films und der audiovisuellen Medien.

Verantwortlicher Leiter: Prof. Richard Laurent Omgba (Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät (FALSH – UYI)
Koordinator: M. Simon Ateba
Tel.: +237 75 34 54
Email: simonate1@yahoo.fr
Ausbildungskosten:
Bachelor: ca. 80 €/Studienjahr (Kameruner)
Bachelor: ca. 1.500 €/Studienjahr (Ausländer)
Berufsorientierter Master-Abschluss: ca. 900 €/Studienjahr (Kameruner)
Berufsorientierter Master-Abschluss: ca. 1.500 €/Studienjahr (Ausländer)

Hochschulinstitut für Bildende Künste von Nkongsamba (IBAN) – Universität Douala
Das zur Universität Douala gehörende Institut für Bildende Künste (IBAN) wurde 2011 in Nkongsamba gegründet. Unter den fünf akademischen Fachrichtungen ist insbesondere der Fachbereich Film und audiovisuelle Medien erfolgreich. Studiert werden können u.a. die Fachgebiete Regie, Produktion, Ton- und Filmaufnahme.
Die Zulassung der kamerunischen Bewerber erfolgt nach Abschluss des Abiturs (Baccalauréat oder GCE A Level) oder einem anderen gleichwertigen Abschluss, auf Bewerbung und nach einer Aufnahmeprüfung. Die Studenten können nach drei Studienjahren einen berufsqualifizierenden und forschungsorientierten Abschluss (Diplôme Professionnel et de Recherche, DPR) und nach fünf Studienjahren das Diplom für höhere Studien (Diplôme d'Etudes Supérieures, D.E.S.) erwerben.

Direktorin: Dr. Annette Angoua
Kontakt: +237 33 49 12 01 / 77 86 28 52 / 99 66 35 69/ 76 21 37 73
E-mail: infos.iba@univ-douala.com
Ausbildungskosten:
ca. 80 €/Studienjahr (Kameruner)
ca. 1.500 €/Studienjahr (Ausländer)

Hochschulinstitut der Bildenden Künste von Foumban (IBAF) - Universität Dschang
Das am 28. Februar 2010 in Foumban gegründete Institut steht unter der akademischen Treuhandschaft der Universität Dschang. Die Ausbildung am IBAF findet in sechs Fachbereichen statt, wozu auch die Fachbereiche für Film und audiovisuelle Medien gehören. Das Studium gliedert sich in drei Studiengänge: Bachelor (3 Jahre), Master (5 Jahre) und Promotion/PhD (8 Jahre). Die Lehrbeauftragten sind Hochschullehrer und Fachleute aus dem Bereich des Films und der audiovisuellen Medien. Zu den Fachrichtungen gehören die Produktion, die Regie, die Szeneninszenierung und die Filmaufnahme. Die Aufnahme erfolgt nach dem Abschluss des Abiturs (Baccalauréat und GCE A Level) oder eines gleichwertigen Abschlusses, auf Bewerbung und nach einer Aufnahmeprüfung. An der Aufnahmeprüfung können auch Studenten und Fachleute teilnehmen. Die berufliche Weiterbildung erfolgt ebenfalls auf Bewerbung.

Direktor: Dr. Jacques Raymond Fofié
Kontakt: Tel.: +237 33 48 30 50 / 33 51 52 53
Ausbildungskosten:
ca. 80 €/Studienjahr (Kameruner)
ca. 1.500 €/Studienjahr (Ausländer)

Hochschulinstitut des Sahel – Universität Maroua
Das 2008 in Maroua gegründete Institut (Institut Supérieur du Sahel, ISS) ist eine Studieneinrichtung der Universität Maroua. Zu seinen Aufgaben gehören die Förderung und Entwicklung des künstlerischen Schaffens, die Ausbildung und Weiterbildung der Künstler und der Experten im Bereich der künstlerischen Berufe. Der Fachbereich für Bildende Künste und künstlerisches Erbe verfügt über eine Sektion für Film und audiovisuelle Medien. Das Studium ist in drei Studiengänge gegliedert: Bachelor (3 Jahre), Master (5 Jahre), Promotion/PhD (8 Jahre). Im Studienjahr 2012/13 bietet das Institut allerdings nur den Bachelor-Studiengang an. Die Zulassung erfolgt nach einer Aufnahmeprüfung und nach schriftlicher Bewerbung für Abiturienten (Baccalauréat / GCE A Level) oder einem gleichwertigen Abschluss oder auch eines Bachelorabschlusses. Das Institut bereitet auf die Abschlüsse zum Bachelor, Master oder auf eine Promotion/PhD vor.

Direktor: Pr Kolyang Dina Taiwe
P.F:. 46 Maroua-Kamerun
Tel.: +237 22 29 28 52/ 22 29 28 61
Fax: +237 22 29 31 12
Site web: www.uni-maroua.citi.cm
Email: institutsupsahel.uma@gmail.com
Ausbildungskosten:
ca. 80 €/Studienjahr (Kameruner)
ca. 1.500 €/Studienjahr (Ausländer)

Die privaten Einrichtungen

Hochschulinstitut für filmische Berufe und audiovisuelle Medien Zentralafrikas – ISCAC
Das ISCAC ist eine im September 2010 in Jaunde gegründete private Einrichtung. Das Institut wird von dem bekannten Regisseur Bassek ba Kobhio gefördert. Drei spezialisierte Fachrichtungen werden unterrichtet: Künstlerisches Schaffen, mit der Option Regie und szenische Verarbeitung sowie Technik, mit der Option Produktion und Distribution. Die Ausbildung dauert insgesamt 18 Monate und wird mit einem berufsorientierten Abschluss beendet (diplôme professionnel). Die Zulassung erfolgt nach dem Abitur oder einem gleichwertigen Abschluss, auf Bewerbung und nach einem Aufnahmegespräch. Dank verschiedener Partnerschaften mit französischen Ausbildungseinrichtungen, erhält das Institut eine Unterstützung durch den Aufenthalt von europäischen Experten.

Gründer: Bassek ba Kobhio
Direktor: Marcel Epée Mbodi
P.F.: 11 371 Jaunde
Tél.: +237 22 22 35 19
Email: iscac@ecrans-noirs.org
Ausbildungskosten:
ca. 80 €/Studienjahr (Stipendiaten)
ca. 460 €/Studienjahr (Studenten ohne Stipendium)

Hochschulinstitut für audiovisuelle Medien und Film (I.S.A.C)
Das im Januar 2011 in Jaunde gegründete Institut ist eine private Einrichtung des Hochschulwesens. Das Institut bietet spezielle Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich des Films und der audiovisuellen Medien, insbesondere der Bildaufnahme (Kamera), der Tonaufnahme, der Montage und der Postproduktion, dem Produktionsmanagement, der Fernsehregie, der visuellen Kommunikation, der multimedialen Infographie und der audiovisuellen Photographie. Die Zulassung erfolgt nach Abschluss des Abiturs oder jedes anderen gleichwertigen Abschlusses und nach einer Aufnahmeprüfung. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird mit dem Zeugnis "Techniker" (BTS, Brevet de Technicien Supérieur) abgeschlossen.

Direktor und Gründer: Herr Ongolo Auguste
Tel.: +237 22 77 64 33 / 99 95 66 83 / 79 16 70 18
Email: ongolus2000@yahoo.fr
Ausbildungskosten:
ca. 900 €/Studienjahr (Montage, Regie, Realisation)
ca. 990 €/Studienjahr (Journalistische Bildberichterstattung)

KM Professional Film Academy (KM-PRO-FAC)-Douala
Die KM Professional Film Academy ist eine private Institution in Douala. Sie wurde 1999 gegründet und bietet Ausbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Regie, Schauspiel, Kameraführung und -technik, Beleuchtung und Bühnentechnik, digitale Videomontage, Filmproduktion, Tonmanagement, der Technik des Drehbuchschreibens (screenwriting), Infographie (2D) und Animation 3D/4D/5D und der audiovisuellen Kommunikation. Die Aufnahme erfolgt nach einem Test. Für jede Fachrichtung stehen 10 Studienplätze zur Verfügung. Die Schule vergibt an Abiturienten nach zwei Studienjahren den Abschluss "Technik" (Brevet de Technicien Supérieur) und bietet der Nachfrage entsprechend auch andere, ebenfalls mit der Vergabe eines Diploms abschließende, Ausbildungsmöglichkeiten.

Direktor und Gründer: Mfuh Ebeneser Koyeghe
P.F.: 15029 Akwa – Douala
Tel: +237 99 99 97 29 / 79 43 04 08 / 33 05 79 76
Site web: www.kmprofilmacademy.com
Email: kmfilmacademy@yahoo.com
Ausbildungskosten: zwischen ca. 460 und 900 €/Studienjahr der gewählten Fachrichtung entsprechend