JUKU/PAD vom 4. bis 6. Oktober 2019

Gruppe1695. © Goethe-Institut Kamerun

"Intensive und herzliche Momente!" war das Motto des Seminars für die jungen Stipendiaten und Stipendiatinnen der PAD und JUKU-Programme 2019.
Wenige Wochen nach ihrem Aufenthalt auf Goethes Terrain trafen sich diese Schüler und Schülerinnen zu einem Evaluationsseminar in Odza, Jaunde, um sich über ihre Erfahrungen mit der deutschen Sprache und Kultur auszutauschen.
Das Abenteuer begann voller Freude am 4. Oktober um 14.00 Uhr, als die ersten Stipendiaten und Stipendiatinnen im Goethe-Institut ankamen und setzte sich mit vielen Umarmungen und freudigem Lachen fort, bis alle vollzählig waren.
Morine, PASCH-Stipendiatin: "Ich traf Leute, die mir zeigten, dass ich zu ihnen gehöre.”
Christiana, PAD-Stipendiatin: "Es war wie ein Traum, aber es war kein Traum, es war Realität".
Dimitri, PASCH-Stipendiat: "Wir waren eine große Familie, wie Geschwister.”
Am zweiten Tag wurden die Vertreterinnen der Deutschen Botschaft, Judith Gosmann, und des PASCH-Programms in Kamerun zum Seminar erwartet. Fast zwei Stunden lang präsentierten die Schülerinnen und Schüler Fotos und sprachen über verschiedene Themen rund um ihren Aufenthalt wie Essen, Kultur, aber leider auch Rassismus.
Christelle, PASCH-Stipendiatin: "Ich habe meinen Traum verwirklicht. Vorher sagte ich: "Ich möchte nach Deutschland fliegen". Heute kann ich sagen: "Ich war in Deutschland". »
Rosane, PASCH-Stipendiatin: "Ich habe immer davon geträumt, in den großen Kölner Dom zu gehen, und alle haben mich ausgelacht. Aber heute habe ich es geschafft! Lass dir von niemandem sagen, dass du es nicht kannst!"
Alex, PASCH Stipendiat: "Mein Mentor hat mir einmal gesagt: Hab keine Angst, Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, vertrau dir selbst!"
Später fand ein Workshop statt, der sich mit den Zukunftsperspektiven der Stipendiaten und Stipendiatinnen beschäftigte. Zweck dieser Übung war es, sie auf die verschiedenen Situationen vorzubereiten, mit denen sie nach dem Abitur konfrontiert werden könnten.
Nach der Anstrengung kam die Erholung: Die Teilnehmenden konnten sich bei einem Konzert entspannen und gemeinsam Gesang, Tanz und verschiedenen Spielen genießen.
Naïlla, PASCH Stipendiatin: "Es war die beste Erfahrung meines Lebens!"

  • NS1 © Goethe-Institut Kamerun
  • Beim Konzert im Goethe-Institut mit dem Deutschen Botschafter und Fabian Mühlthaler © Goethe-Institut Kamerun
  • NS4 © Goethe-Institut Kamerun
  • NS5 © Goethe-Institut Kamerun
  • NS6. © Goethe-Institut Kamerun
  • Rosianef3 © Goethe-Institut Kamerun
  • Alexf3 © Goethe-Institut Kamerun
  • Christellef1. © Goethe-Institut Kamerun
  • Christianaf3 © Goethe-Institut Kamerun
  • Dimitri3 © Goethe-Institut Kamerun
  • morinef3 © Goethe-Institut Kamerun
  • Nailaf1 © Goethe-Institut Kamerun